Offizieller Empfang der Gäste aus der Partnerstadt Louviers im Rathaus

Canon EOS 5D Mark III 160422 006

Offi­zi­el­ler Emp­fang im Rat­haus, v.l.: Käm­me­rer Rudi Grüm­me, Gér­ard Lefé­bu­re, Chri­sti­an Wuil­que, Micha­el Klim­ziak, Jens-Uwe Schmied­gen, Ulri­ke Dros­sel, Jochen Hake und Ante König-Krä­mer. (Foto: Peter Grä­ber)

Seit Mitt­woch weilt eine 40-köp­fi­ge Dele­ga­ti­on aus der fran­zö­si­schen Part­ner­stadt Lou­viers in Holzwicke­de.  Die fran­zö­si­schen Gäste unter­nah­men heu­te (22. April) zunächst einen Aus­flug in die Nach­bar­stadt Dort­mund, wo sie das Kul­tur­denk­mal Zeche Zol­lern, aber auch den Dort­mun­der Nor­den und sei­ne sozia­len Brenn­punk­te besuch­ten. Am Nach­mit­tag emp­fing Bür­ger­mei­ste­rin Ulri­ke Dros­sel den für Part­ner­schafts-ange­le­gen­hei­ten zustän­di­gen Lou­vier­ser Rats­ver­tre­ter Chri­sti­an Wuil­que mit sei­ner Frau Marie-Chri­sti­ne sowie Gér­ard Lefé­bu­re, den Vor­sit­zen­den des Comité de Jume­la­ge, im Rat­haus. Auf Holzwicke­der Sei­te nah­men neben dem Freun­des-Vor­sit­zen­den Jochen Hake, der bei dem Tref­fen auch über­setz­te,  der Kul­tur­aus­schuss­vor­sit­zen­de Micha­el Klim­ziak, Käm­me­rer Rudi Grüm­me, Jens-Uwe Schmied­gen. Lei­ter den Tech­ni­schen Dien­ste, sowie Ant­je König-Krä­mer teil, die Ulri­ke Dros­sel auch schon bei ihrem jüng­sten Antritts­be­such in der fran­zö­si­schen Part­ner­stadt beglei­tet hat­te.

Ulri­ke Dros­sel dank­te noch ein­mal für den herz­li­chen Emp­fang der ihr und den ande­ren Holzwicke­dern bei ihrem Antritts­be­such vor weni­gen Wochen in Lou­viers berei­tet wur­de. Für ihren fran­zö­si­scher Amts­kol­le­gen, Bür­ger­mei­ster Fran­cois Priollaud, kam der Gegen­be­such sogar etwas zu kurz­fri­stig. Er konn­te aus Ter­min­grün­den lei­der nicht mit nach Holzwicke­de anrei­sen.

Freitagabend bunter Abend mit Gastfamilien

Nach den jüng­sten Ter­ror­an­schlä­gen in Paris und Brüs­sel, so Ulri­ke Dros­sel, gebe es die gemein­sa­me Sor­ge, wie sich Euro­pa ent­wickeln wer­de. Zwar kön­nen Lou­viers und Holzwicke­de nicht die gro­ße Poli­tik beein­flus­sen, mein­te Ulrik Dros­sel. Umso wich­ti­ger sei es aber, wei­te­re klei­ne Bau­stei­ne für das Mosa­ik der Part­ner­schaft zu sam­meln. Holzwicke­de und Lou­vier­ser wol­len den Zusam­men­halt bei­der Kom­mu­nen wei­ter zu stär­ken und aus­zu­bau­en, ins­be­son­de­re auch durch einen wei­te­ren Schü­ler- und Jugend­aus­tausch, in den auch die eng­li­schen Part­ner in Wey­mouth and Port­land ein­ge­bun­den wer­den sol­len.

Herzlicher Empfang im Rathaus, v.l.: Christian Wuilque, Ulrike Drossel, Jochen Hake und Gérard Lefébure beim Austausch der Gastgeschenke. (Foto: Peter Gräber)

Herz­li­cher Emp­fang im Rat­haus, v.l.: Chri­sti­an Wuil­que, Ulri­ke Dros­sel, Jochen Hake und Gér­ard Lefé­bu­re beim Aus­tausch der Gast­ge­schen­ke. (Foto: Peter Grä­ber)

Tra­di­tio­nell fand am Frei­tag­abend der gemein­sa­me bun­te Abend mit den Gast­fa­mi­li­en in Forum statt.

Am Sams­tag gibt res mor­gen zwi­schen 10 und 12.30 Uhr eine gemein­sa­me Chor­pro­be der Chan­tons-Sän­ger unter der gemein­sa­men Lei­tung von Uta Böhm und Fabri­ce Leo­net. Ziel ist es bekannt­lich, ein gro­ßes gemein­sa­mes Kon­zert zum 40. Geburts­tag der Part­ner­schaft im Jahr 2017 in Holzwicke­de zu prä­sen­tie­ren. Den rest­li­chen Sams­tag gestal­ten die Gast­fa­mi­li­en mit ihren Gästen ganz indi­vi­du­ell. Am Sonn­tag heißt es dann wie­der: Au revoir! Bis zum näch­sten Besuch, dann wie­der in Lou­viers.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.