Nach dem heutigen ökumenischen Bibelsonntag ist eine große Anzahl von Bibeln vor dem Altar der St. Stephanuskirche ausgebreitet zurückgeblieben. (Foto: privat)

Ökumenischer Bibelsonntag in St. Stephanus

Nach dem heutigen ökumenischen Bibelsonntag ist eine große Anzahl von Bibeln vor dem Altar der St. Stephanuskirche ausgebreitet zurückgeblieben. (Foto: privat)
Nach dem heutigen ökumenischen Bibelsonntag ist eine große Anzahl von Bibeln vor dem Altar der St. Stephanuskirche ausgebreitet zurückgeblieben. (Foto: privat)

Der von Papst Franziskus ins Leben gerufene „Sonntag des Wortes Gottes“ ist in Deutschland in ökumenischer Verbundenheit zusammengelegt worden mit dem „ökumenischen Bibelsonntag“. Dieser wird schon seit langem am letzten Sonntag des Januars (31. Januar) gefeiert. Sinnfällig wurde das Anliegen im Gottesdienst, indem vor dem Altar in der Stephanuskirche eine große Anzahl von verschiedenen Bibelausgaben ausgebreitet war. Das erinnerte an die Erntegaben, die zum Dank jeweils am Erntedanksonntag dort ihren Platz haben.

Hinter der Fülle von verschiedenen Bibelausgaben und –übersetzungen steht das Anliegen, die Bibel zum einen wortgetreu und mit wissenschaftlichen Anmerkungen herauszugeben, aber andererseits auch die Bibel in einem Sprachstil und mit Worten wiederzugeben, die heutigen Lesern zugänglich und verständlich sind. Am Ende des Gottesdienstes gab es deshalb noch einige Erklärungen zu den ausgelegten Bibeln, nachdem im Gottesdienst die Entstehung der Bibel mit einem Fotoalbum der Familie Gottes interessant dargestellt worden war.

Weiteres Informationsmaterial und Lesezeichen lagen zum Schluss und auch während der Öffnungszeiten der Stephanuskirche zum Mitnehmen aus. Neu gestaltet wurden auch die Impulstexte, die in den Bankreihen hängen. Sie laden zum Lesen beim Gang durch die Kirche ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv