OB Sierau und Landrat Makiolla einig: Region gemeinsam weiter stärken

Oberbürgermeister Sierau (M.), Landrat Makiolla und Kreisdirektor Wilk (l.) wollen die Region weiter gemeinsam nach vorn bringen. Foto: Lena Witteler – Kreis Unna)
Ober­bür­ger­mei­ster Sierau (M.), Landrat Makiolla und Kreis­di­rektor Wilk (l.) wollen die Region weiter gemeinsam nach vorn bringen. (Foto: Lena Wit­teler – Kreis Unna)

PK) Dort­mund und der Kreis Unna – das sind mehr als nur gute Nach­barn und gleiche Men­ta­li­täten. Das ist gerade in einem Europa der Regionen auch ein wich­tiger Wirt­schafts­raum in zen­traler Lage mit vielen glei­chen Inter­essen – und Pro­blemen. Da macht es mehr als Sinn, am selben Strang zu ziehen.

Das unter­stri­chen Landrat Michael Makiolla und Dort­munds Ober­bür­ger­mei­ster Ull­rich Sierau einmal mehr bei einer tur­nus­mä­ßigen Bür­ger­mei­ster­kon­fe­renz im Kreis­haus Unna, bei der der Dort­munder als Gast geladen war.

Wie viele Gemein­sam­keiten es gibt und wie viele Auf­ga­ben­felder es zu „beackern“ gilt, wurde anhand der dis­ku­tierten Punkte deut­lich. So stellt die Bevöl­ke­rungs­ent­wick­lung im öst­li­chen Ruhr­ge­biet Sozial- und Raum­planer nicht nur vor Her­aus­for­de­rungen. Sie bietet auch Chancen für die Umge­stal­tung z.B. der Infra­struktur.

Ohne eine mög­lichst starke und mög­lichst breit auf­ge­stellte Wirt­schaft als Grund­lage für mög­lichst viel­schich­tige Arbeits­plätze wird es da nicht gehen. OB Sierau und Landrat Makiolla machen sich des­halb im Rahmen der Regio­nal­pla­nung für aus­rei­chende Gewer­be­flä­chen als Basis für Wirt­schafts­an­sied­lungen und Stand­ort­si­che­rung stark.

Eben­falls befassen werden sich Dort­mund und der Kreis Unna mit dem wei­teren Aus- und Umbau der Lippe, der Seseke und der Emscher, und zwar nicht nur als Lebens­raum für Flora und Fauna, son­dern auch als Erho­lungs­ge­biet gleich vor der Haustür.

Kreis Unna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv