Verkehrschaos nach Blechschaden auf der Nordstraße

Die Holzwickeder Feu­er­wehr wurde heute (28. Juni) um 14.04 Uhr zu einem Ver­kehrs­un­fall auf der Nord­straße Höhe BAB-Brücke gerufen. Dort waren ein VW Tiguan und ein Opel Cross­land zusam­men­ge­stoßen.

Beide Fahr­zeuge wurden erheb­lich beschä­digt. Nach Angaben von Feu­er­wehr­spre­cher Marco Schäfer waren ins­ge­samt drei Per­sonen in diesen Unfall ver­wickelt, die jedoch nicht ver­letzt wurden. Der Ret­tungs­dienst musste nicht weiter ein­greifen. Die Feu­er­wehr sicherte den Unfallort ab und säu­berte anschlie­ßend die Unfall­stelle. Durch den Unfall wurde der Ver­kehrs­fluss auf der Nord­straße emp­find­lich gestört. Inner­halb kür­ze­ster Zeit ent­wickelte sich eine erheb­li­cher Ver­kehrs­stau.

Update v. 28.6.: Die Poli­zei­mel­dung zu diesem Unfall lautet wie folgt: Am Freitag gegen 14 Uhr, befuhr ein 50-jäh­riger aus Holzwickede mit seinem Opel die Nord­straße in Fahrt­rich­tung Flug­hafen. An der roten Ampel zur Auf­fahrt auf die A44 musste er ver­kehrs­be­dingt halten. Nachdem die Ampel auf Grün­licht wech­selte, fuhr der 50-jäh­rige weiter. Zur glei­chen Zeit befährt ein 49-jäh­riger aus Minden mit seinem VW die Nord­straße in Fahrt­rich­tung Holzwickede. An der Kreu­zung will er nach links auf die A44 auf­fahren. Beim Abbiegen über­sieht er den ent­ge­gen­kom­menden Opel und es kommt zum Zusam­men­stoß. Dabei wird der Opel­fahrer und seine 51-jäh­rige Bei­fah­rerin leicht ver­letzt. Beide Pkw waren nicht mehr fahr­be­reit und wurden abge­schleppt. Es ent­stand Sach­schaden von min­de­stens 20.000 Euro.

Feuerwehr, Unfall


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Kommentar

  • Die Polizei, die hier vor Ort war, hätte auch in die Ver­kehrs­re­ge­lung ein­greifen können und z.B. Fahr­zeug, die von der B1 /​A44 kamen und die Nord­straße blockierten, vorher stoppen und anschlie­ßend ein­glie­dern können. Auch die Fahr­zeuge, die nicht auf die A44 auf­fahren konnten und anschl. auf der Nord­straße im Stau drehten, hätten durch ein Ein­greifen der Polizei gestoppt werden können.

    Ins­ge­samt eine schlechte Note für das Ein­greifen der Poiizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv