NRW-Ministerin Ina Scharrenbach auf Stippvisite in der Heimat des Urlaubsgurus

Als Geschenk gab es ein Portrait der Ministerin, gezeichnet vom Creative Director der UNIQ GmbH, v.l.: Daniel Marx, Martina Kolesnik, Ministerin Ina Scharrenbach und Daniel.Krahn. (Bild: UNIQ)

Als Geschenk gab es ein Por­trait der Mini­sterin, gezeichnet vom Crea­tive Director der UNIQ GmbH, v.l.: Daniel Marx, Teresa Dieske, Mini­sterin Ina Schar­ren­bach und Daniel.Krahn. (Bild: UNIQ)

Mit der geballten Por­tion Früh­lings­sonne im Gepäck hat heute (27. März) Ina Schar­ren­bach, Mini­sterin für Heimat, Kom­mu­nales, Bau und Gleich­stel­lung des Landes Nord­rhein-West­falen, die UNIQ GmbH und Hei­mat­stätte von Urlaubs­guru, gegen­über des Dort­munder Flug­ha­fens, besucht. „Unsere neue Rubrik ‚deutsch­land­Liebe’ war dafür die pas­sende Ein­la­dung“, so die UNIQ-Gründer Daniel Krahn und Daniel Marx. So luden sie Schar­ren­bach zu einem Rund­gang durch die Firma und einer mul­ti­me­dialen Fir­men­prä­sen­ta­tion ein.

Das Glück liegt näher als man denkt und im Falle fas­zi­nie­render Urlaubs­re­gionen, sogar direkt vor der Haustür“, mit dieser Ein­lei­tung und dem Ver­weis auf das bekannte Gedicht Goe­thes, star­tete Teresa Dieske, Online Mar­ke­ting Con­sul­tant bei der UNIQ GmbH, ihre Prä­sen­ta­tion der neuen Urlaubs­guru-Rubrik „deutsch­land­Liebe“. Mit über­ra­schenden, inspi­rie­renden Bild­welten und authen­ti­schen, emo­tio­nalen Geschichten nimmt Urlaubs­guru seine Leser­schaft mit auf die Reise durch Deutsch­land, um in dem Offen­sicht­li­chen der zahl­rei­chen Städte, Orte und Sehens­wür­dig­keiten das Beson­dere und die Viel­falt zu ent­decken. „Schauen wir dazu ein­fach mal ins nord­rhein-west­fä­li­sche Sauer­land“, so Dieske, „Wussten Sie, dass man dort in Schlaf­fäs­sern mit See­blick und Baum­häu­sern über­nachten oder sogar eine Off­road-Tour durch die Land­schaft unter­nehmen kann? Das Safari-Fee­ling gibt es bei den Sauer­län­dern nebenan dann gleich inklu­sive, ohne dafür vorab stun­den­lang im Flieger zu sitzen.“

Neue Rubrik „deutschlandLiebe“ Botschaft an die Heimat

Während desFirmenrundgangs zeigten die beiden Gründer Ministerin Scharrenbach, was sie innerhalb der letzten fünf Jahre aufgebaut haben - ein Unternehmen mit mehr als 185 Mitarbeitern. Bild: UNIQ

Wäh­rend des Fir­men­rund­gangs zeigten die beiden Gründer Mini­sterin Schar­ren­bach, was sie inner­halb der letzten fünf Jahre auf­ge­baut haben – ein Unter­nehmen mit mehr als 185 Mit­ar­bei­tern. (Bild: UNIQ)

Das Gefühl von Heimat soll einen posi­tiven Auf­schwung bekommen, denn eins ist bei Urlaubs­guru klar – Deutsch­land liegt als Rei­se­ziel im Trend. Über 30 Pro­zent der Deut­schen machen am lieb­sten Urlaub im eigenen Land. Dabei ver­mit­telt das Rei­se­portal das Gefühl und die Bezie­hung zur Heimat auch an viele junge Lese­rinnen und Leser.

Wichtig ist”, so Mini­sterin Schar­ren­bach, „dass der Begriff ‘Heimat’ nicht von oben herab defi­niert werden kann und darf – Heimat ist für jeden etwas anderes“. Es ginge darum, Ver­bin­dungen zu schaffen, was durch ver­schie­dene För­der­pro­gramme der Lan­des­re­gie­rung unter­stützt werden soll. Dabei ver­deut­liche der Begriff „deutsch­land­Liebe“ per­fekt, für was die Rubrik stehe – die Schön­heit und Viel­falt Deutsch­lands als Urlaubsort, direkt vor der Haustür.

Schönheit des Ruhrgebiets herausarbeiten

Auch die Schön­heit des Ruhr­ge­biets wird bei Urlaubs­guru her­aus­ge­ar­beitet. „Wir haben gerade bei unseren inter­na­tio­nalen Mit­ar­bei­tern gesehen, dass sie ein ganz anderes Ver­ständnis und Auge dafür haben, was für sie ihre neue Heimat bedeutet“, erklären Marx und Krahn. „Was wir als selbst­ver­ständ­lich hin­nehmen, wie zum Bei­spiel das Schloss Opher­dicke hier im Kreis Unna oder auch die Hohen­zol­lern­brücke in Köln, stellen sie gerne auf Fotos und Erzäh­lungen heraus und zeigen ihren Daheim­ge­blie­benen, wie schön ihr neues Zuhause bei uns in Nord­rhein-West­falen ist.“ Neben dem Urlaubs­guru-Portal in Deutsch­land betreiben die Gründer auch noch Hol­diay­guru-Seiten in zehn wei­teren Län­dern. Die Redak­teure aus Spa­nien, Frank­reich, Däne­mark und Co. sitzen alle­samt im Haupt­of­fice in Holzwickede und haben damit Deutsch­land als ihre neue Heimat gewählt.

Mit der neuen Rubrik „deutsch­land­Liebe“ ent­deckt Urlaubs­guru die viel­fäl­tigen Part­ner­re­gionen neu, zeigt Außer­ge­wöhn­li­ches und Über­ra­schendes. Ver­eint wird das Ganze durch eine inspi­ra­tive Online-Prä­senz in einem traffic-starken Umfeld. Auch Mini­sterin Schar­ren­bach zeigte sich begei­stert und weiß, mit diesem Pro­jekt liegt Urlaubs­guru wieder am Zahn der Zeit.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.