Das Sekretariat des kreiseigenen Förderzentrums Unna ist heute vollständig ausgebrannt. Der Unterricht für 200 Schülerinnen und Schüler, u.a. aus Holzwickede, fällt bis Montag aus. Foto: C. Rauert

Nordstraße: Feuerwehr nimmt Essen vom Herd

Beide Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde rückten heute (23. Juli) um 12.30 Uhr zur Nordstraße aus, wo in einem Gebäude (Höhe ehemalige Sparkasse) ein Rauchmelder ausgelöst hatte.

Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, drang bereits dichter Rauch aus dem Fenster einer Wohnung des Hauses. Wie Feuerwehr-Sprecher Marco Schäfer mitteilt, befanden sich keine Personen mehr in der Wohnung , als die Feuerwehr in die Wohnung eindrang. Ursache des Rauchs: In der Küche stand Essen auf dem Herd, das die Bewohner offenbar vergessen hatten. Die Feuerwehr nahm das Essen vom Ofen und entlüftete die stark verrauchte Wohnung mit einem Entlüfter.

Gedränge in Unterführung

„Als wird ankamen war das Gebäude schon von Mitbewohnern, die den Rauchmelder gehört hatten, geräumt worden“, lobt Marco Schäfer. „Da haben die Mitbewohner sehr gut reagiert.“

Bei der Anfahrt eines der Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht gab es ziemliches Gedränge in der Unterführung, die zurzeit nur einspurig befahrbar ist. „In der Unterführung haben die Autofahrer allerdings auch kaum eine Chance, uns auszuweichen“, weiß Schäfer. Das zweite Einsatzfahrzeug hat deshalb die Unterführung vermieden und ein andere Anfahrt genutzt. Wegen der vielen Baustellen und Umleitungen ist es den Einsatzleitern freigestellt, welchen Anfahrtsweg sie zur Einsatzstelle wählen. „Je nach Tageszeit und Verkehrdichte sind die Anfahrtswege unterschiedlich.“

Brand, Feuerwehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv