Noch 23 Kinder unter drei Jahren ohne Betreuungsplatz: Tagespflegepersonen eine Alternative zur Kita

Die Holzwickederin Jasmina Pinto (li.) betreut als Tagesmutter fünf Kinder (U3) in eigens eingerichteten Räumlichkeiten (re.) in der Josefstraße 60. (Bilder: privat / Montage: Emscherblog)
Die Holzwickederin Jasmina Pinto (li.) betreut als Tagesmutter fünf Kinder (U3) in eigens eingerichteten Räumlichkeiten (re.) in der Josefstraße 60. (Bilder: privat / Montage: Emscherblog)

Zum neuen Kindergartenjahr, das am 1. August beginnt, hat sich die Bedarfssituation zwar etwas entspannt. Laut Kreis-Jugendamt ist kein Kind über drei Jahren noch unversorgt. Allerdings warten noch 23 Kinder unter drei Jahren und ihre Eltern auf einen Betreuungsplatz in einem Kindergarten in Holzwickede. Eine echte Alternative kann hier die Betreuung durch eine Tagespflegeperson sein.

Dass dies so ist, zeigt ein nüchterner Blick auf die Statistik: Denn eigentlich wären es sogar noch sieben Kinder U3 mehr, die noch in Holzwickede unversorgt wären. Doch die Eltern dieser Kinder lassen ihren Nachwuchs bereits durch eine Tagespflegeperson betreuen.

Jasmina Pinto hat allerdings die Erfahrung gemacht, dass viele Eltern, die verzweifelt einen Kindergartenplatz suchen, gar nicht wissen, dass es die Möglichkeit einer Betreuung durch eine Tagespflegeperson gibt.

Tagesmutter mit eigenen Räumen

„Für Eltern, die bisher noch keinen Betreuungsplatz in einem Kindergarten gefunden haben, ist das eine gute Alternative, die auch einige Vorteile bietet“, findet Jasmina Pinto. Die verheiratete Holzwickederin ist eine dieser Tagesmütter und hat selbst zwei Kinder im Alter von zwei und acht Jahren. „Ich betreue maximal fünf Kinder unter drei Jahren. Das ist also eine sehr kleine Gruppe, in denen die Kinder dann intensiver betreut werden können als in einer großen Kindergartengruppe.“

Zwar sind die Anforderungen an Tagespflegepersonen in den vergangenen Jahren ganz allgemein deutlich erhöht worden. Beispielsweise müssen alle Tagesmütter zweimal jedes Jahr eine Fortbildung besuchen. Trotzdem gibt es natürlich auch Unterschiede in der Betreuungsqualität. 

Umbau und Nutzungsänderung kostete Zeit und Nerven

„Ich habe zum Beispiel von Anfang an sehr viel Wert darauf gelegt, den Kindern, die ich betreue, viel Platz zu geben, damit sie sich entfalten können“, sagt die ausgebildete Tagespflegemutter. Deshalb gibt es bei ihr ein Spielzimmer und einen davon getrennten Ruheraum für die Kleinen. Als sportliche Leiterin bei der Turngemeinde Holzwickede, die auch eine Kindersportgruppe leite, weiß Jasmina Pinto, wovon sie redet.  Statt die ihr anvertrauten Kinder in ihrer Wohnung bei sich zu Hause zu betreuen, wie es viele Tagesmütter machen, mietete sie zum 1. April dieses Jahres eine Zwei-Zimmer-Wohnung (50 m²) in der Josefstraße 60 an.

„Der Umbau der Wohnung und die nötige Nutzungsänderung haben mich viel Zeit und Nerven gekostet“, sagt Pinto. Einige der Auflagen seien durchaus nachvollziehbar gewesen, wie die Schaffung eines zweiten Notausganges, meint Pinto. Über andere, die sie erfüllen musste, konnte sie sich nur wundern: So musste sie auch ein zweites Waschbecken in einem der Räume einbauen. Tagesmütter, die Kinder in ihrer eigenen Wohnung betreuen, müssten das nicht, so Pinto. „Aber es hat sich wirklich gelohnt“, bestätigt sie. „Die Wohnung ist richtig gemütlich geworden und die fünf Kinder, die ich dort seit 1. Juni betreue, fühlen sich auch sehr wohl dort.“

Kontakt für Interessierte

Wer Interesse an einer Kinderbetreuung durch sie als Tagesmutter hat, sollte beachten:

Jasmina Pinto betreut nur Kinder im Alter von einem bis drei Jahren. Derzeit sind alle fünf Betreuungsplätze bei ihr belegt. Es gibt aber eine kleine Warteliste, auf die sich Interessierte setzen lassen können. Da der Betreuungsbedarf oft sehr kurzfristig wechselt, stehen die Chancen zum neuen Kindergartenjahr ganz gut.

Die Betreuungszeit ist von acht bis 15 Uhr (nach Absprache)

Was sie als Tagesmutter ausmacht, beschreibt Jasmina Pinto so:

  • Kleine Gruppe
  • Separater Schlafraum
  • Spiel-, Ess- und Kreativraum
  • Frische gesunde Mahlzeiten
  • Spielmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe
  • Individuelle Förderung
  • Spezialisiert auf Bewegung, Körper, Gesundheit und Ernährung, Sprache, Kommunikation, mathematische Bildung.

Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv