Die FDP favorisiert weiter einen öffentlichen Spielplatz im Nahbereich zum krummen Weg/Friedrich-Ebert-Straße: Prüfer Rainer Scharpenberg hinterlässt am Spielplatz Amselweg das TÜV-Prüfsiegel. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Neuer Spielplatz im Norden: SPD unterstützt Bürgerantrag aus dem Krummen Weg

Einen offiziellen Spielplatz wünschen sich viele Eltern für ihre Kinder auch östlich der bestehenden TuS Elch-Tennisplätze: Prüfer Rainer Scharpenberg hinterlässt am Spielplatz Amselweg das TÜV-Prüfsiegel. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Einen offiziellen Spielplatz wünschen sich viele Eltern für ihre Kinder auch östlich der bestehenden TuS Elch-Tennisplätze: Prüfer Rainer Scharpenberg hinterlässt am Spielplatz Amselweg das TÜV-Prüfsiegel. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Die Chancen, dass ein neuer Spielplatz im Norden der Gemeinde am Rande der Tennisanlage des TuS Elch entsteht, stehen nicht schlecht. Wie der Fraktionsvorsitzende der SPD, Michael Klimziak, mitteilt, hat seine Fraktion den Brief der beiden Anwohnerinnen aus dem Neubaugebiet Krummer Weg/In der Aue, in dem sie die Errichtung eines Kinderspielplatzes östlich der Tennisplätze vorschlagen, ebenfalls am 4. Februar erhalten. Die FDP hat dieses dieses Schreiben zum Anlass für einen eigenen Antrag an die Bürgermeisterin genommen.

„Wir haben in unserem Antwortschreiben an die beiden Anwohnerinnen mitgeteilt, dass wir das Vorhaben, einen weiteren Spielplatz im Norden zu errichten, sehr gut finden und natürlich auch unterstützen werden“, erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende. „Im Krummen Weg haben viele junge Familien ein neues Zuhause gefunden, der angedachte Spielplatz in der Nähe der Tennisanlage ist sicher zu erreichen und von der Entfernung sicherlich zumutbar.“

Am Montag voriger Woche (10.2.) haben seine Fraktion zudem im zuständigen Ausschuss für Jugend, Familie, Gleichstellung und Senioren nachgefragt, ob der Bürgerantrag der beiden Anwohnerinnen auch bei der Verwaltungsleitung angekommen sei, so Klimziak weiter. „Dies wurde bejaht, damit ist klar, dass dieser Antrag Bestandteil der nächsten Sitzung des Ausschusses für Jugend, Familie, Gleichstellung und Senioren sein wird. Dort wird er dann die volle Unterstützung meiner Fraktion erfahren. Somit gibt es also nicht nur einen Unterstützer des Antrages, sondern von Beginn an mindestens zwei.“

SPD


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv