Neuer Kursabschnitt: Ab 1. Juli heißt es HSC-Gesundheitssport

Freuen sich auf die Teilnehmer im 2. Kursabschnitt: die Übungsleiter des HSV-Gesundheitssports. (Foto: privat)
Freuen sich auf die Teilnehmer im 2. Kursabschnitt: die Übungsleiter des HSV-Gesundheitssports. (Foto: privat)

Fünf Mal 30 Minuten in der Woche aktive Bewegung ist der Rat von HSV-Gesundheitssport-Chefin Susanne Werbinsky. Oder anders ausgedrückt 10.000 Schritte pro Tag sollte sich jeder bewegen.

„Damit anzufangen, ist nie zu spät“, sagt Werbinsky. „Von regelmäßiger moderater Bewegung, und damit meine ich ausdrücklich keine sportliche Höchstleistung, können wir alle vom Kindergartenkind bis zum Greis nur profitieren“, so die HSV-Gesundheitssport-Chefin. Das neue Programm des HSV-Gesundheitssports für den zweiten Kursabschnitt beinhaltet über 160 Kurse in Unna, Holzwickede, Fröndenberg, Schwerte, Bönen und erstmalig Menden. „Da ist für jeden etwas zu jeder Zeit und an jedem Ort dabei“, lässt Werbinsky keine Ausreden für „Nicht-Teilnahmen“ zu.

Das neue Programm gibt es kostenlos unter T. 02301 18 60 32 81 und T. 02301 18 60 12 93 (BKK vor Ort) und bei Susanne Werbinsky unter T. 02301 1 21 09. Sie beantwortet auch gerne alle Fragen rund um den Gesundheits- und Reha-Sport. Im Internet ist der HSV-Gesundheitssport unter www.hsvgesundheitssport.de zu finden.

Der gerade begonnene zweite Kursabschnitt ist vor einem weiteren Hintergrund ein ganz Besonderer. Letztmalig wird der HSV-Gesundheitssport unter „HSV“ auftreten – ab dem 1. Juli heißt es nach der Fusion der Spielvereinigung Holzwickede mit der SG Holzwickede HSC-Gesundheitssport. „An unserer Philosophie mit Angeboten vom Kleinstkind bis zum Senior ändert sich aber nichts. Wir sind weiterhin für alle da“, erklärt Susanne Werbinsky.

HSV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv