Neue Baugebiet an Wellstraße und Massener Straße geplant

Dieser Entwurf zeigt das geplante neue Baugebiet an der Massener Straße. (Skizze: Gemeinde Holzwickede)

Die ersten Planungen für zwei neue Baugebiete an der Wellstraße sowie an der Massener Straße wurden im Planungs-und Bauausschuss am Dienstagabend vorgestellt. Außerdem empfahl der Fachausschuss einstimmig, die Beleuchtung an Straßen, Wegen und Plätzen im Gemeindegebiet kritisch zu überprüfen.  Die SPD und auch der Bürgerblock hatten entsprechende Anträge gestellt.

An der Wellstraße beabsichtigen die Eigentümer auf einer rund 1,2 Hektar große Fläche, die durch das Areal der ehemaligen Gärtnerei im Schwarzen Adler, den Carolinen Weg und eine noch zu planende Zufahrt an der Reuterstraße begrenzt wird. Auf der Fläche sollen überwiegend zweigeschossige Häuser mit ausbaubarem Dachboden errichtet werden. Wie der Architekt der Investoren im Ausschuss darlegte, soll „die Anzahl der Häuser bewusst niedrig gehalten“ werden. Außerdem sollen die Häuser einen „eingeschossigen Charakter erhalten“. Die Erschließung ist über die Reuterstraße geplant, wobei die Zufahrt im Knick der Reuterstraße in Höhe Haus 35 vorgesehen ist.. Schon einmal hatten die Eigentümer im Jahr 2006 die Pläne für ein Neubaugebiet dem Ausschuss und auch in einer Bürgerversammlung vorgestellt. Die Umsetzung scheiterte seinerzeit daran, dass sich die Investoren nicht mit einem Eigentümer über einen Flächentausch einig werden konnten, der für die Schaffung der Zufahrt erforderlich gewesen wäre. Hier konnte jetzt eine Einigung mit den neuen Eigentümern erzielt werden, so dass das Vorhaben weiter verfolgt werden kann. Weitere Einzelheiten werden im Zuge der Aufstellung des erforderlichen Bebauungsplanes bekannt und beraten. Außerdem wird es noch eine Bürgerinformationsveranstaltung geben, wie es im Ausschuss hieß.

Planung wird noch in Bürgerversammlungen vorgestellt

Auch für das Neubaugebiet an der Massener Straße zwischen der Sportanlage am Schulzentrum und dem Aachener Weg und der Massener Straße hatte die Gemeinde im Jahr 2007 schon einmal planungsrechtliche Schritte eingeleitet. Wegen der bergbaulichen Situation in diesem Bereich wurde das Vorhaben jedoch aufgegeben. Die Gefahr möglicher Bergschäden, so der Architekt der Eigentümer, habe man nun im Griff, weshalb auch hier ein neuer Anlauf gestartet wird. Allerdings ist das Plangebiet mit 1,2 Hektar etwa kleiner als noch vor zehn Jahren. Errichtet werden darauf nicht unterkellerte zweigeschossige Gebäude. Insgesamt sind 40 Wohneinheiten geplant mit jeweils zwei Stellplätzen sowie einige weitere öffentliche Parkplätze. Als unkritisch wird von den Bauherren die Nähe zur Sportanlage gesehen. Dazu gebe es auch Lärmgutachten, die bereits in der Vergangenheit erstellt worden waren.

Diese Planskizze zeigt die geplante Bebauung (rot) an der Wellstraße. Die Zufahrt soll über die Reuterstraße (re. oben) erfolgen. (Skizze: Gemeinde Holzwickede)

Bedenklich scheint der Verwaltung Planung jedoch in anderen Hinsicht: Ganze vier Zufahrten sind jeweils zur Massener Straße beabsichtigt, was wohl kaum genehmigt werden dürfte, da es sich bei der Massener Straße um eine Landstraße handelt.  sind. Aber auch hier werden Einzelheiten noch bei der Aufstellung des Bebauungsplanes erläutert und beraten.  Auch eine Bürgerversammlung ist noch vorgesehen.

Wohl auch deshalb signalisierte der Planungs- und Bauausschuss zu beiden Vorhaben seine grundsätzliche Zustimmung.

Neubaugebiete, Planungs- und Bauausschuss


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv