Ab Januar wird am Wertstoffhof der GWA an der Friedrich-Ebert-Straße auch das neue Preissystem eingeführt. (Foto: GWA Kreis Unna)

Neue Abfallkalender werden an alle Holzwickeder Haushalte verteilt

Ab Januar wird am Wertstoffhof der GWA an der Friedrich-Ebert-Straße auch das neue Preissystem eingeführt. (Foto: GWA Kreis Unna)
Ab Januar wird am Wertstoffhof der GWA an der Friedrich-Ebert-Straße auch das neue Preissystem eingeführt. (Foto: GWA Kreis Unna)

Die neuen Abfallkalender 2021 werden in den kommenden Tagen an alle Holzwickeder Haushalte verteilt. Das teilte die Umweltbeauftragte der Gemeinde, Tanja Flormann, heute (19. November) mit. Neben den regelmäßigen Abfuhrterminen aller vier Abfallfraktionen (Restmüll, Bioabfall, Altpapier, Wertstoff) sind wissenswerte Informationen zur Abfalltrennung, dem Wertstoffhof und Vieles mehr enthalten. Die Online Version des Abfallkalenders wird Anfang Dezember auf der Internetseite des gemeindlichen Abfallentsorgers GWA zur Verfügung gestellt. Hier kann der individuelle Abfuhrplan nach Auswahl der Straße erstellt und anschließend ausgedruckt werden. Weitere Druckexemplare liegen im Bürgerbüro und im Dienstgebäude des Fachbereichs IV (Allee 10) aus.

Wichtige Änderungen bei der Abfallentsorgung

Eine Änderung ergeben sich bei dem neuen Abfallkalender beim Abfuhrtag der 1.1000 l Wertstofftonne. Die großen Wertstoffcontainer werden ab Jahresbeginn immer donnerstags im 14-Tage-Rhythmus anstatt wie bisher am Freitag geleert.

Neues Preissystem am Wertstoffhof

Andere wichtige Änderungen betreffen die Entsorgung am Wertstoffhof. So wird das neue, lineare Preissystem am Wertstoffhof im Januar eingeführt. Wie durch den Umweltausschuss am 15. Juni beschlossen, wird die bisherige Einteilung in „Kofferraum-Größe“ durch einen transparenten Volumenmaßstab ersetzt. Die bisherige Bezugsgröße war nicht mehr zeitgemäß und ließ keine eindeutige lineare Preissystematik zu. Die neu eingeführte Abrechnung nach Volumen führt nunmehr zu einer fairen und transparenten Gebührenstaffelung am Holzwickeder Wertstoffhof. Die Darstellung der neuen Preisliste erfolgt außerdem in einem neuen Design. Auf der Seite 9 im Abfallkalender sind die Preise aussagekräftigen und einfach gehaltenen Piktogrammen zugeordnet. Ergänzt durch textliche Erläuterungen konnte so ein barrierearmes und für jedermann verständliches Preissystem geschaffen werden.

Neue Sperrmüllpreise

Außerdem gelten ab Januar neue Sperrmüllpreise. Die kommunale Sperrmüllabfuhr und die Abgabe von Sperrgut am Wertstoffhof wurde an das Preisniveau im Kreisgebiet angepasst. In diesem Zusammenhang weist die Gemeinde darauf hin, dass im Rahmen der Sperrgutabfuhr nur sperrige Abfälle wie z.B. Möbel, Teppiche und Matratzen mitgenommen werden, die nicht in die Restmülltonne passen. Ausrangierte Küchen- und Haushaltsgeräte können kostenlos am Wertstoffhof abgegeben werden. Kein Sperrmüll sind Kraftfahrzeugteile, Bauschutt sowie schadstoffhaltige und explosionsgefährliche Gegenstände.

Neue Vorteilskarte für Grünschnitt

Die Umstellung zum neuen Preissystem erfordert ebenfalls eine Änderung in Zusammenhang mit der bisherigen 10er Karte für Grünschnitt. Für einen Kaufpreis von 30 Euro ermöglicht die Vorteilskarte für Grünschnitt künftig die Abgabe von 25 Säcken (à 100 l). Im Vergleich zum Listenpreis von 1,50 Euro erhalten die Holzwickeder hierdurch einen vergünstigten Abgabepreis von 1,20 Euro pro Grünschnittsack. Weitere Informationen hierzu sind im Abfallkalender auf der Seite 10 zu finden. Ebenfalls neu ist die Annahme geringer Mengen gipshaltigen Baustoffe am Wertstoffhof.

Bei ausführlichen Informationen zur Abfalltrennung und -entsorgung sowie umweltpädagogischen Angeboten steht die GWA-Abfallberatung unter der gebührenfreien Rufnummer 0 800 400 1 400 zur Verfügung.

Abfallkalender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv