Netzwerk trägt seit 25 Jahren: Ausstellung über Flüchtlingsrat

Anne Nikbin, Ina Ravenschlag und Nicola Schneider (von links) aus dem Kommunalen Integrationszentrum Kreis Unna (KI) zeigen die Ausstellung. Foto: Birgit Kalle – Kreis Unna

Anne Nikbin, Ina Raven­schlag und Nico­la Schnei­der (von links) aus dem Kom­mu­nalen Inte­gra­tionszen­trum Kreis Unna (KI) zeigen die Ausstel­lung. (Foto: Bir­git Kalle – Kreis Unna)

(PK) Vor 25 Jahren begann das Knüpfen eines Net­zw­erks, das viele Men­schen trägt: Der Flüchtlingsrat im Kreis Unna wurde damals von rund 300 Men­schen gegrün­det. Eine Ausstel­lung im Kreishaus Unna macht die Arbeit des Flüchtlingsrats bis Anfang der kom­menden Woche anschaulich.  

Wir wollen mit der Instal­la­tion das Net­zw­erk vorstellen, das 14 Ehre­namtsini­tia­tiv­en und viele weit­ere Ehre­namtliche gemein­sam mit dem Flüchtlingsrat im Kreis Unna aufge­baut haben“, erläutert Anne Nikbin. Sie ist stel­lvertre­tende Lei­t­erin des Kom­mu­nalen Inte­gra­tionszen­trums Kreis Unna (KI) und zeich­net von Anfang an für die Geschäfts­führung des Flüchtlingsrates ver­ant­wortlich.

Neben dem tragfähi­gen Net­zw­erk schwebt eine Weltkugel. „Sie richtet die Aufmerk­samkeit darauf, dass die Welt zusam­men­rückt und wir alle an einem Strang ziehen“, sagt Anne Nikbin.

Eine Zusam­men­fas­sung der Geschichte des Flüchtlingsrats, ein Aus­blick in die Zukun­ft und aktuelle Ange­bote laden alle Inter­essierten ein, Kon­takt zu den Ehre­namtsini­tia­tiv­en bzw. dem Flüchtlingsrat im Kreis Unna aufzunehmen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.