Nackt auf dem Standstreifen: Polizei stoppt Liebesspiel auf A 1

Die Polizei hat ein gefährliches Liebesspiel auf der Autobahn 1 gestoppt. Der kuriose Vorfall aus Sicht der Polizei: Ein Pkw steht kurz hinter dem Kamener Kreuz auf dem Standstreifen. Es ist 21.53 Uhr. Dunkelheit. Das Auto ist weder abgesichert, noch beleuchtet. Ein lebensgefährliches Verhalten, das die Beamten der Autobahnpolizei sofort zur Fahrzeugkontrolle veranlasst. Der Blick ins Auto lässt sie fast erröten. Denn was sich ihnen beim Schein der Taschenlampe offenbart, sind zwei spärlich bekleidete Menschen. Mann (22) und Frau (16) mit beschämtem Blick. Die Beamten bitten den Fahrer, die Fahrzeugbeleuchtung einzuschalten und ihnen zu einer weniger gefährlichen Stelle zu folgen.Dort müssen die Beiden Rede und Antwort stehen. Die einvernehmliche Antwort fällt kurz aus: Sie seien intim geworden.

Man mag über diesen Sachverhalt schmunzeln. Doch die Polizei Dortmund warnt ausdrücklich: Das Halten bzw. Parken auf dem Seitenstreifen einer Autobahn ist lebensgefährlich! Sollten Sie eine Panne haben, verlassen Sie gemeinsam mit allen Insassen das Fahrzeug und begeben Sie sich mit Leuchtwesten hinter die Schutzplanken. Sichern Sie Ihr Fahrzeug für nachfolgende Fahrzeuge mit Warndreieck und Warnblinklicht ab. Verständigen Sie über den Notruf 110 die Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv