Symbolischer Scherenschritt: Bürgermeisterin Ulrike Drossel und Ursula Aust (r. , Vorsitzende des Vereins "Unser Hundegarten", geben die Freilauffläche frei. (Foto: P. Gräbner - Emscherblog)

Nach langer Anlaufzeit: Hundewiese am Oelpfad offiziell eröffnet

Symbolischer Scherenschritt: Bürgermeisterin Ulrike Drossel und Ursula Aust (r. , Vorsitzende des Vereins "Unser Hundegarten", geben die Freilauffläche frei. (Foto: P. Gräbner - Emscherblog)
Symbolischer Scherenschritt: Bürgermeisterin Ulrike Drossel und Ursula Aust (r.), Vorsitzende des Vereins „Unser Hundegarten“, geben die Freilauffläche frei. (Foto: P. Gräbner – Emscherblog)

Mehr als fünf Jahre hat es gedauert, doch an diesem Wochenende war es endlich so weit: Am Samstag ( 9.4.) wurde die Hundewiese Am Spring / Oelpfad offiziell durch Bürgermeisterin Ulrike Drossel eröffnet, die gemeinsam mit dem Beigeordneten der Gemeinde, Bernd Kasischke, Fachbereichsleiter Uwe Nettlenbusch, Vertretern verschiedener Parteien sowie den ersten Hundebesitzern und ihren vierbeinigen Lieblingen erschienen war.

Ulrike Drossel gefiel sichtlich, was sie sah: „Ein schönes Projekt, auf das viele Hundebesitzer aus Holzwickede und Umgebung lange gewartet haben. Diese Hundewiese ist eine Bereicherung für unsere.“  Die Bürgermeisterin dankte den Mitgliedern des Vereins „Unser Hundegarten“, die die rd. rd. 2.200 m² große Fläche in Kooperation mit der Gemeinde vorbereitet haben und auch betreiben werden.

Öffentliche Nutzung, aber mit Regeln

Ursula Aust, die Vorsitzende des eigentlich in Fröndenberg ansässigen Vereins, gab die Komplimente der Bürgermeisterin  gerne zurück: „Wir sind sehr, sehr glücklich, dass wir diese Fläche hier übernehmen dürfen. Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Holzwickede ist hervorragend und die gemeinsame Gestaltung der Fläche hier mit dem Baubetriebshof hat uns richtig. Das war auch eine tolle Zusammenarbeit. Jetzt können wir nur hoffen, dass unser Hundegarten auch gut angenommen wird. Wir als Verein werden alles dafür tun, dass es hier künftig sauber und ordentlich bleibt.“

Dazu hat der Verein gemeinsam mit der Gemeinde einige Regeln für den Betrieb aufgestellt, die zusammen mit den Öffnungszeiten gleich am Eingang auf einem Schild dargestellt sind.  Genutzt werden kann die Fläche kostenlos von allen Hundebesitzern. Für kleine Hunde und Welpen, ängstliche oder ältere Hunde sind spezielle Zeiten ausgewiesen. Außerdem darf der Verein die Fläche für 45 Minuten in den Abendstunden exklusiv nutzen, um mit verhaltensauffälligen Hunden trainieren zu können.

„Diese Hundewiese ist eine Bereicherung für unsere Gemeinde.“

– Bürgermeisterin Ulrike Drossel

Nachdem die Bürgermeisterin die Fläche mit einem symbolischen Scherenschnitt offiziell freigegeben hatte,  lud die Vereinsvorsitzende Ursula Aust zu einem kleinen Umtrunk auf der Fläche ein. Zuvor überreichten allerdings noch Robert Wettklo (CDU) und Peter Wehlack (SPD) noch jeweils Spenden ihrer Parteien an den Verein.

Videostream für erkrankte Beate Hahn-Heinrichs

Die wichtigsten Akteuren an diesem Tag, die verschiedensten Hunde der ersten Besucher, war der offizielle Eröffnungsakt schnuppe: Sie tollten ausgelassen auf der Wiese herum und demonstrierten damit eindrucksvoll, dass ihnen die neue Spielweise auf jeden Fall gefällt.

Grund zur Traurigkeit hatte am Samstag eigentlich nur eines der inzwischen 56 Mitglieder zählenden Vereins „Unser Hundegarten“: Beate Hahn-Heinrichs, die zu den engagiertes Helferinnen im Vorfeld zählte, konnte krankheitsbedingt an der Eröffnung nicht persönlich teilnehmen. Allerdings sorgte eine Freundin dafür, dass sie die Veranstaltung zumindest per Livestream mit dem Handy verfolgen konnte.

20220409 Hundewiese
20220409 Hundewiese 2
20220409 Hundewiese 3
20220409 Hundewiese 4
20220409 Hundewiese 5
20220409 Hundewiese 6
20220409 Hundewiese 7
20220409 Hundewiese 9
20220409 Hundewiese 10

Hundewiese, Unser Hundergarten


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv