Nach Fehlstart im Freibad: Bürgerblock will Aktionsbecken aus Edelstahl

Der BBL fordert deshalb ein Edelstahlbecken. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Der BBL for­dert des­halb ein Edel­stahl­becken. (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Nach den schlechten Erfah­rungen mit der Repa­ratur des Akti­ons­beckens Becken im Freibad Schöne Flöte will der Holzwickeder Bür­ger­block jetzt Nägel mit Köpfen machen und bean­tragt „das Akti­ons­becken im Freibad Schöne Flöte in Edel­stahl aus­zu­führen und den Umbau sowie die Finan­zie­rung so zu planen, dass das sanierte Becken mit Beginn der Bade­saison 2020 in Betrieb genommen werden kann“. 

Zum Ärger vieler Bade­gäste, ins­be­son­dere zur Ent­täu­schung der kleinen Besu­cher, konnte in diesem Jahr auf­grund eines erst spät erkannten Scha­dens im Akti­ons­becken und der dar­aufhin erfolgten Repa­ratur dieser Bereich erst Anfang diesen Monats in Betrieb genommen werden“, begründet BBL-Vor­sit­zende Bar­bara Schriek (BBL) den Antrag ihrer Frak­tion. Über das Pro­blem sei auch im Betriebs­aus­schuss dis­ku­tiert worden, wo Betriebs­leiter Stefan Peters­mann erklärte, „dass der­ar­tige Pro­bleme auch künftig auf­treten können“ und „das Becken eine Dau­er­bau­stelle“ sein werde.

Um dies zu ver­melden, künftig einen unge­störten Bad­be­trieb zu gewähr­lei­sten sowie die Attrak­ti­vität des Bades zu erhalten, sollte das Becken in Edel­stahl, also einem robu­sterem Mate­rial als Kunst­stoff, aus­ge­führt werden“, for­dert Bar­abara Schriek.

Aktionsbecken, Schöne Flöte


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv