Nach Fehlstart im Freibad: Bürgerblock will Aktionsbecken aus Edelstahl

Der BBL fordert deshalb ein Edelstahlbecken. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Der BBL fordert deshalb ein Edelstahlbecken. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Nach den schlechten Erfahrungen mit der Reparatur des Aktionsbeckens Becken im Freibad Schöne Flöte will der Holzwickeder Bürgerblock jetzt Nägel mit Köpfen machen und beantragt „das Aktionsbecken im Freibad Schöne Flöte in Edelstahl auszuführen und den Umbau sowie die Finanzierung so zu planen, dass das sanierte Becken mit Beginn der Badesaison 2020 in Betrieb genommen werden kann“.  

„Zum Ärger vieler Badegäste, insbesondere zur Enttäuschung der kleinen Besucher, konnte in diesem Jahr aufgrund eines erst spät erkannten Schadens im Aktionsbecken und der daraufhin erfolgten Reparatur dieser Bereich erst Anfang diesen Monats in Betrieb genommen werden“, begründet BBL-Vorsitzende Barbara Schriek (BBL) den Antrag ihrer Fraktion. Über das Problem sei auch im Betriebsausschuss diskutiert worden, wo Betriebsleiter Stefan Petersmann erklärte, „dass derartige Probleme auch künftig auftreten können“ und „das Becken eine Dauerbaustelle“ sein werde.

„Um dies zu vermelden, künftig einen ungestörten Badbetrieb zu gewährleisten sowie die Attraktivität des Bades zu erhalten, sollte das Becken in Edelstahl, also einem robusterem Material als Kunststoff, ausgeführt werden“, fordert Barabara Schriek.

Aktionsbecken, Schöne Flöte


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv