(Foto: Succo - Pixabay)

Mutmaßlicher Einbrecher taucht vor Verhandlung ab: Haftbefehl und Fahndung

(Foto: Succo - Pixabay)
(Foto: Succo – Pixabay)

Ein Einbrecher wurde am 29. März dieses Jahres dabei erwischt, wie er in der Goethestraße mit einer Brechstange die Terrassentür einer Einfamilienhauses in der Goethestraße aufbrach. Der Täter konnte fliehen. Bei ihm soll es sich um einen 26 Jahre alten Mann aus Bönen handeln, der noch weitere Straftaten auf dem Kerbholz hat.

Neben diesem versuchten Wohnungseinbruch in Holzwickede wird ihm vorgeworfen, wenige Tage vorher, am 18. März, durch eine offene Tür in eine Wohnung in Bochum eingedrungen zu sein. Dort traf er dann auf die erschrockene Bewohnerin und flüchtete. Tags zuvor wurde der Bönener auf dem Weg zu den Mitarbeiter-Spinden in einem Ein-Euro-Shop erwischt und aus dem Laden entfernt. Auf dem Weg nach draußen soll er einen Zeugen angespuckt und draußen vor dem Geschäft eine weitere Zeugin beleidigt haben.

Wegen dieser Taten sollte sich der Bönener, der auch schon wegen Drogendelikten und Diebstahl vorbestraft ist, gestern (22.10.) vor dem Amtsgericht Unna verantworten. Allerdings erschien der 26-Jährige erst nicht zur Verhandlung, sondern zog es vor, abzutauchen. Deshalb wurde ein Haftbefehl gegen ihn erlassen und jetzt wird nach ihm gefahndet.

Versuchter Einbruch


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv