Kinder malen eigene Landschaften. (Foto: RuhrKunstMuseen)

Museum Haus Opherdicke: Kunst trifft auf Schule beim Kunstprojekt im Museumspark

Kinder malen eigene Landschaften. (Foto: RuhrKunstMuseen)
Kinder malen eigene Landschaften. (Foto: RuhrKunstMuseen)

Kunst trifft auf Schule: Beim Projekt „RuhrKunstUrban – Museum findet Stadt“ tauchen Schüler in Workshops in die Kunstszene des Ruhrgebiets ab. Auch das Museum Haus Opherdicke macht als eins der 21 teilnehmenden Museen mit.

„Es geht im Oktober in die zweite, spannende Runde des Workshops zum Thema ‚Bewegung bringt alles zusammen‘“, so Sally Müller, Kuratorin auf Haus Opherdicke. Die Kunstvermittlerinnen und Vermittler des Museums haben mit den ortsansässigen Kooperationspartnern, der Karl-Brauckmann Schule und dem Verein Heimatstuben – Historischer Verein Holzwickede e.V. – ein analoges Vermittlungskonzept erarbeitet.  

Kunstort: Museumspark

Durchgeführt wird das mehrstufige Konzept im Museum, dem hauseigenen Museumspark und den Heimatstuben in der Funktion als „Dritter Ort“. Bewegung, Körperhaltung und Farbe finden Ausdruck in allen Exponaten der einbezogenen Orte und werden durch die Schülerinnen und Schüler der Förderschule für geistige Entwicklung in den verschiedensten handwerklichen Techniken und Ausdrucksformen gestalterisch nachempfunden und von ihnen weiterentwickelt. Die Vielfalt ihrer Blickwinkel und ihrer neu entdeckten Welten werden im Verlaufe des gesamten Projektes zusammengestellt und dokumentiert.  

Hintergrund:
RuhrKunstUrban ist ein Kooperations- und Vermittlungsprojekt der 21 RuhrKunstMuseen für Schulen (2019 – 2022). Im Anschluss an das Vorgängerprojekt RuhrKunstNachbarn (2017–2019) richtet das erneut von der Stiftung Mercator geförderte Vermittlungsprogramm RuhrKunstUrban – Museum findet Stadt seine Aufmerksamkeit verstärkt auf das städtische Umfeld der Schüler*innen und strebt ein öffentlich sichtbares Projekt im jeweiligen Stadtraum der RuhrKunstMuseen an.

Mehr zum Projekt ist unter diesem Link zu finden.

Museum Opherdicke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv