Mühsamer Kaltstart des Streetfoodmarktes in die Saison

Richtig warm eingepackt genossen diese drei Damen heute die Winter Edition des bveliebnten Streetfoodmarktes in Holzwickede. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Richtig warm eingepackt genossen diese drei Damen heute die Winter Edition des beliebten Streetfoodmarktes in Holzwickede. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Der Kaltstart in die Saison war etwas mühsam: Der erste Streetfoodmarkt des Jahres war heute nur durchschnittlich gut besucht. Wobei die Winter Edition der beliebten Veranstaltung wohl weniger unter den frostigen Temperaturen als unter König Fußball zu leiden hatte.

Dabei waren bis auf ein oder zwei gastronomische Angebote alle üblichen Verdächtigen heute wieder an Bord. Sogar einige ganz neue Angebote, wie der Hot Dog-Wagen und ein Burger-Stand, hatten sich vor dem Rathaus aufgebaut.  Mit einem heißen Grog, Glühwein oder Jagertee und in den beheizten Zelten konnte man es nach einem Marktbummel gut aushalten.

Ab 16 Uhr füllte sich der Marktplatz zunächst aber noch sehr überschaubar. Gegen 18 Uhr, die meisten Bundesligaspiele waren vorbei, wurden die leeren Plätze vor den Ständen und in den Zelten dann spürbar weniger. Allerdings stand da das Topspiel des BVB gegen RB Leipzig noch aus und dass es in Holzwickede viele BVB-Fans gibt, die das Spiel nicht verpassen wollten, war auch auf dem Streetfoodmarkt zu spüren.

Ab 19 Uhr unterhielten dann die Streetkings aus Dortmund das Publikum mit Livemusik, doch die erhoffte große Besucherwelle nach dem nach dem Abpfiff in Leipzig blieb aus.

Die nächsten Streetfoodmärkte sollen dann wieder an einem gewohnte Donnerstag, wie die Kulturbeauftragte der Gemeinde, Kristina Cikes. „Dass wir bei der Winter Edition auf einen Samstag ausgewichen sind war eine Ausnahme.“

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.