MSC Holzwickede lädt zur 9. „Haarstrang Klassik“ Oldtimerausfahrt ein

Am kommenden Sonntag ist ves wieder soweit: Der MSDC lädtbv zur 9. haarstrang Klassik Oldtimerausfahrt ein. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Am kommenden Sonntag ist es wieder soweit: Der MSC lädt zur 9. „Haarstrang Klassik“ Oldtimerausfahrt ein. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Oldtimer-Fans fiebern dem Termin schon entgegen: Am Sonntag (8. Juli) lädt der Motor-Sport-Club Holzwickede e.V. im ADAC zur 9. „Haarstrang Klasssik“ ein.  Alle Vorbereitungen für die  touristische Oldtimerausfahrt sind getroffen.
Die Nennungsbestätigungen für die Teilnehmer und auch Absagen sind versendet. Der Markplatz und die angrenzende Straße Am Markt bieten Platz für 75 Fahrzeuge. Die Zahl der Bewerbungen lag deutlich höher.

Die historischen Automobile und Youngtimer bis Baujahr 1990 finden sich ab 9 Uhr vor dem malerischen Rathaus auf dem Holzwickeder Marktplatz ein. Alle Fahrzeuge und deren Besatzungen werden in gewohnter Manier von Lothar Baltrusch einzeln vorgestellt. Das ist dann auch die beste Gelegenheit für Zuschauer zwischen 9 und 12 Uhr die Fahrzeuge zu bestaunen und ab 10.30 Uhr beim Start zu beobachten. Eine zweite Gelegenheit ergibt sich ab etwa 15.30 Uhr, wenn die Teilnehmer von ihrer Ausfahrt wieder nach und nach auf dem Marktplatz eintreffen.

Ältestes Auto ein Ford Modell A Bj. 1930

Ob große Schlitten oder Kleinwagen - bei der Haarstrang Klassik mist beides zu sehen. (Foto: P. gräber - Emscherblog.de)

Ob große Schlitten oder Kleinwagen – bei der Haarstrang Klassik ist beides zu sehen. (Foto: P. gräber – Emscherblog.de)

Das älteste gemeldete Fahrzeug, ein Ford Modell A aus dem Jahr 1930, ist 88 Jahre alt. Nur zwei Jahre jünger ist ein Riley 9-Lynx von 1932. Ein besonders seltenes Exemplar aus dem Jahr 1962 ist ein Turner MK II. Ein Traum vieler Menschen war Anfang der 1960er ein Mercedes Benz 190 SL. Aber auch aus der „jüngeren“ Zeit sind viele interessante und seltene Autos zu sehen: Triumph TR4 und TR6 oder der sogenannte Buckel-Volvo. Sportler wie Porsche 365 und 911 oder Mercedes 280 SL Pagode sind ebenfalls zu bewundern. Auch einige amerikanische Klassiker aus den 60er und 70er Jahren mit ihren riesigen Acht-Zylinder-Motoren oder das Gegenteil, Kleinwagen wie BMW 600 von 1958 oder BMW Isetta, sind wieder am Start.

Start/Ziel der 130 km Tour ist der Marktplatz

Um 10.30 Uhr werden die liebevoll restaurierten und gepflegten Klassiker im Minutentakt auf die etwa 130 km lange Strecke geschickt. In diesem Jahr wird es von Holzwickede aus in Richtung Nordwesten gehen. Der erste Teilabschnitt endet in Datteln, wo ein Mittagsimbiss eingenommen wird. Der Rückweg führt durch das südliche Münsterland über Olfen, Selm, Bergkamen. Kaffee und Kuchen gibt es beim Autohaus W & K in Kamen. Danach geht es wieder zum Holzwickeder Marktplatz wo die Klassiker ab etwa 15.15 Uhr zurück erwartet werden. Im Anschluss werden die Sieger und Platzierten ihre Pokale durch die Schirmherrin der Veranstaltung, Bürgermeisterin Ulrike Drossel, erhalten.

Für Speisen und Getränke für Zuschauer und Teilnehmer wird ebenfalls gesorgt sein. Zuschauer sind natürlich sehr willkommen. Die Fahrzeughalter geben immer gern Auskunft, hat doch jeder viel Zeit und Mühe in sein jeweiliges Mobil gesteckt und ist entsprechend Stolz darauf. Weitere Info  auf der Internetseite des MSC Holzwickede.

  • Termin: Sonntag (8. Juli), Start ab 10.30 Uhr und Rückankunft ab 15.30 Uhr auf dem Marktplatz 
Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.