Auch der Spaß kam bei dem Sicherheitstraining nicht zu kurz. Im Frühjahr wird der MSC ein weiteres Training anbieten. (Foto: MSC)

MSC Holzwickede bietet weiteres Pedelec-Sicherheitstraining an

Bereits im Oktober hatte der MSC mit großem Erfolg ein E-Bike-Sicherheitstraining auf den Schulhof des CSG durchgeführt (Bild). Im April lädt der MSC nun zu einem weiteren Sicherheitstraining ein. (Foto: privat)
Bereits im Oktober hatte der MSC mit großem Erfolg ein E-Bike-Sicherheitstraining auf den Schulhof des CSG durchgeführt (Bild). Im April lädt der MSC nun zu einem weiteren Sicherheitstraining ein. (Foto: privat)

Ermuntert durc die positive Resonanz auf das erste Pedelec-Sicherheitstraining im Oktober 2020, das auch von den teilnehmern sehr gut angenommen wurde, bietet der Motor-Sport-Club (MSC) Holzwickede am Samstag, 17. April ein weiteres Training an.

Der Markt für E-Bikes boomt weiter und viele Arbeitnehmer pendeln mittlerweile mit dem Pedelec zur Arbeitsstätte oder finden sich in ihrer Freizeit oder auch im Verein für gemeinsame Touren zusammen. Damit diese Verkehrsteilnehmer nicht nur nachhaltig sondern auch sicher unterwegs sind, bietet der Motor-Sport-Club Holzwickede e.V. im ADAC gemeinsam mit dem Fahrsicherheitszentrum Westfalen am 17. April um 14 Uhr ein weiteres Pedelec-Sicherheitstraining für Erwachsene an. Das kostenpflichtige Training wird etwa vier Stunden dauern und am Schulzentrum an der Opherdicker Straße in einer kleinen Gruppe stattfinden.

Training ohne neugierige Zuschauer

Ohne neugierige Zuschauer können sich die etwa zehn Teilnehmer mit den Besonderheiten des Pedelec-Fahrens vertraut machen. Unter professioneller Anleitung lernen die Teilnehmer dort, wie sie mit der im Vergleich zum altbekannten Fahrrad ungewohnten Motorleistung, dem höheren Gewicht und dem veränderten Bremsverhalten umgehen. Geübt werden Anfahren, Bremsen und Ausweichen ebenso wie Wenden und Spurhalten. Es gibt auch Tipps wie man beispielsweise mit dem Akku umgeht, die individuelle Einstellung des Pedelecs und zur Diebstahlsicherung.

Verkehrsreferent Frank Niehaus: „Nachdem im vergangenen Oktober ein Pilot-Training stattgefunden hat, haben wir erkannt, dass wir mit dieser Form der Ausbildung den Teilnehmern einiges an zusätzlicher Sicherheit für ihr E-Bike mitgeben konnten. Am Ende fuhr jeder mit einem deutlich besseren Gefühl für sein Pedelec nach Hause. Das hat uns motiviert in dieser Form weiter zu machen.“

Leihräder können zur Verfügung gestellt werden

Das Angebot richtet sich nicht nur an heutige Pedelec-Nutzer, sondern auch an noch Unentschlossene, die über die Anschaffung eines Pedelecs nachdenken. Hierzu hat der MSC eine Kooperation mit Mega-Bike aus Unna-Massen geschlossen. Auf diesem Wege können auch unterschiedliche Leihräder für das Training zur Verfügung gestellt werden.

Alle weiteren Informationen zu den Trainingsinhalten, zum Ablauf, zur Teilnahme und zu den Kosten können auf der Internetseite des MSC nachgelesen werden. Kontaktdaten, Flyer und Anmeldeformular können dort ebenfalls heruntergeladen werden.

  • Termin: Samstag, 17. April, ab 14 Uhr, am Schulzentrum, Opherdicker Str. 44

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv