Der MSC Holzwickede bietet im September erstmals ein Pedelec-Sicherheitstraining für Erwachsene an. (Foto: Wolfram Bölte/Unsplash)

MSC Holzwickede bietet erstes Pedelec-Sicherheitstraining an

Der MSC Holzwickede bietet im September erstmals ein Pedelec-Sicherheitstraining für Erwachsene an. (Foto: Wolfram Bölte/Unsplash)
Der MSC Holzwickede bietet im Sep­tember erst­mals ein Pedelec-Sicher­heits­trai­ning für Erwach­sene an. (Foto: Wolfram Bölte/​Unsplash)

Dass der Motor-Sport-Club Holzwickede längst nicht nur auf vier­räd­rige Fahr­zeuge mit Ver­bren­nungs­motor fest­ge­legt ist, beweist dieses Angebot: Im Sep­tember bietet der MSC ein Pedelec-Sicher­heits­trai­ning für Erwach­sene an:

Rad­fahren kann eigent­lich jeder. Doch das Fahren mit den neuen E‑Bikes ist für viele auf Grund der unge­wohnten Motor­un­ter­stüt­zung, des höheren Gewichts und des ver­än­derten Brems­ver­hal­tens eine neue Her­aus­for­de­rung. Ob es der Fami­li­en­aus­flug in der Frei­zeit oder die täg­liche Fahrt zur Arbeit ist, die neuen Räder machen nur Spaß, sofern man sicher unter­wegs ist. Der Motor-Sport-Club Holzwickede bietet am 5. Sep­tember erst­mals ein Pedelec-Sicher­heits­trai­ning für Erwach­sene in der Gemeinde an. Unter­stützt wird der MSC dabei von den Profis des ADAC Fahr­si­cher­heits-Zen­trum West­falen.

Künftig regelmäßiges Training geplant

MSC Holzwickede

Wir wollen mit dem Pedelec-Trai­ning nicht nur Per­sonen anspre­chen, die sich bereits ein Fahrrad mit Elek­tro­un­ter­stüt­zung gekauft haben, son­dern auch Unent­schlos­sene, die jetzt vor dieser Ent­schei­dung stehen“, betont Frank Nie­haus, Ver­kehrs­re­fe­rent des MSC Holzwickede. Des­halb möchte der MSC mit einem regio­nalen Fahr­rad­händler koope­rieren, der E‑Bikes für Kauf­in­ter­es­sierte zur Ver­fü­gung stellt.

Pedelecs – das sind nicht zulas­sungs­pflich­tige Fahr­räder mit einer Pedal­un­ter­stüt­zung bis 25 Kilo­meter pro Stunde. Die Nach­frage ist in den letzten Monaten stark gestiegen. Leider hat es auch mehr Fahr­rad­un­fälle gegeben. Des­halb möchte der MSC Holzwickede das Pedelec-Trai­ning zukünftig auch regel­mäßig anbieten. „Wir denken dabei nicht nur an Frei­zeit­radler, son­dern auch Beschäf­tigte, die über ihren Arbeit­geber ein Fahr­rad­lea­sing ange­boten bekommen“, so Nie­haus.

Als ADAC-Ort­s­club der Region möchte der MSC die Fahr­rad­pendler hier vor Ort unter­stützen. Dabei hat er ins­be­son­dere die Mit­ar­beiter der Unter­nehmen im Eco Port im Blick. Das kosten­pflich­tige Pedelec-Trai­ning wird ca. vier Stunden dauern und am Schul­zen­trum in einer kleinen Gruppe statt­finden. Ohne neu­gie­rige Zuschauer können die Teil­nehmer sich mit den Beson­der­heiten des Pedelec-Fah­rens ver­traut machen.

Registrierung per E‑Mail erbeten

Unter fach­li­cher Anlei­tung wird die rich­tige Ein­stel­lung des Fahr­rades erklärt und die Fahr­technik mit einem Pedelec ver­mit­telt. Die Teil­nehmer trai­nieren u. a. ihre Len­ker­hal­tung, das Wenden und Spur­halten, das Lenken durch Gewichts­ver­la­ge­rung, Gefah­ren­brem­sungen, ver­schie­dene Kur­ven­stile und das Halten des Gleich­ge­wichtes. Im Mit­tel­punkt stehen das vor­aus­schau­ende Fahren und mehr Fahr­si­cher­heit. Ergänzt wird das prak­ti­sche Trai­ning durch Tipps zum Umgang mit dem Akku und zur Dieb­stahl­si­che­rung.

Wer sich für das Pedelec-Trai­ning inter­es­siert, kann sich beim MSC zunächst unver­bind­lich per E‑Mail (msc-pedelectraining@t‑online.de) regi­strieren, da noch letzte geneh­mi­gungs­recht­liche Details mit der Gemeinde geklärt werden müssen. Ein Anmel­de­for­mular wird dann unauf­ge­for­dert zuge­sandt.

MSC, Pedelec

Kommentare (2)

    • Hallo Frau Hoevel­mann,
      das tut mir leid, aber die E‑Mailadresse ist so vom MSC ange­geben worden. Fragen Sie doch mal beim Pres­se­spre­cher des MSC, Frank Neu­haus, nach. Der ist unter dieser Adresse erreichbar: presse@msc-holzwickede.de
      Mit freund­li­chen Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv