Montanhydraulik investiert in die Zukunft: 14 neue Auszubildende begrüßt

Die neuen Auszubildenden der Montanhydraulik GmbH wurden heute von Geschäftsführer Dr. Ralf Becker (l.) und Personalchefin Angelika Höring (r.) im Unternehmen begrüßt. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Bei der Montanhydraulik GmbH in Holzwickede wurden heute (1. August)  14 neue Auszubildende durch den Vorsitzenden der Geschäftsführung, Dr. Ralf Becker, im Unternehmen begrüßt. Dabei nutzte Dr. Becker die Gelegenheit, die Bedeutung der Berufsausbildung zu unterstreichen. Bei Montanhydraulik profitieren die jungen Auszubildenden von einer modernen und spannenden Berufsausbildung und schaffen damit gleichzeitig eine gute Basis für ihr weiteres Berufsleben.

Als einer der weltweit führenden Hersteller von Hydraulikzylindern und hydraulischen Systemen setzt Montanhydraulik bewusst auf qualifizierten Nachwuchs aus dem eigenen Haus. Liegt doch im Know-how und in den Fertigkeiten der Mitarbeiter einer der Schlüssel zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit.

Die vierzehn Auszubildenden erlernen an den Standorten Holzwickede, Hamm und Gelsenkirchen die gewerblichen Berufe zum Industrie-, Zerspanungs- und Anlagenmechaniker. In der Zentrale in Holzwickede werden zwei Nachwuchskräfte zu Industriekaufleuten (Imke Schmidt und Nick Oliver Klose) sowie drei Zerspanungsmechaniker (Egor Usinger, Maximilian Gebauer und René Skora) und zwei Industriemechaniker (Dennis Traue, Jan Hendrik Oest) sowie ein Mechatroniker (Neil Thomashoff) ausgebildet. Im technischen Bereich absolviert ein junger Mann ein duales Studium zum Bachelor of Engineering (Felix Lange). Insgesamt werden zurzeit 59 junge Menschen bei Montanhydraulik ausgebildet.

Hohe Qualität der Ausbildung

Wie hoch die Qualität der Ausbildung einzustufen ist, zeigen die jährlichen guten Prüfungsergebnisse der Absolventen. Im jüngsten Jahrgang gab es wieder einen Auszubildenden, der die Ausbildung zum Industriekaufmann in allen Fächern mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen hat. Das hat es in der 40-jährigen Geschichte des kaufmännischen Prüfungsausschusses der IHK Dortmund noch nicht gegeben und bestätigt die gute Arbeit der Ausbilder erneut.

Mit der Ausbildung oder dem dualen Studium bei Montanhydraulik schaffen sich die Nachwuchskräfte eine hervorragende Basis für das spätere Berufsleben. Anspruch von Montanhydraulik ist es, jedem von ihnen eine berufliche Perspektive mit Zukunft zu bieten. Das können die abgeschlossene Berufsausbildung, die berufliche Weiterentwicklung nach der Ausbildung oder die Übernahme ins Unternehmen sein. Dem Unternehmen ist es dabei wichtig, sowohl fachliches Wissen zu vermitteln als auch soziale Kompetenzen wie Fairness, Kommunikations- und Teamfähigkeit zu fördern.

Kooperation mit Albrecht-Dürer-Realschule geplant

Zum neuen Schuljahr 2018/2019 wird es eine Kooperation mit der Albrecht-Dürer-Realschule in Dortmund geben. Ziel ist es, den Schülern die unterschiedlichen Ausbildungsberufe und deren Arbeitsalltag bei einer Betriebsbesichtigung näherzubringen. Die Auszubildenden unterhalten sich mit den Schülern auf Augenhöhe über ihre eigenen Erfahrungen bei der Ausbildungssuche. Vor nicht allzu langer Zeit mussten sie sich noch selbst mit dem Thema auseinandersetzten und somit können sich die Auszubildenden in die Situation der Schüler sehr gut hineinversetzen. Durch ein Praktikum lernen die Schüler die Arbeitswelt in ihrem „Traumberuf“ kennen. Gleichzeitig können die Lehrer ebenfalls in der Montanhydraulik-Ausbildungswerkstatt die Praxis vor Ort kennenlernen, was ihnen die Möglichkeit gibt, die Schüler im Unterricht noch besser auf die Zukunft vorzubereiten.

Für das Ausbildungsjahr 2019 sind online-Bewerbungen ab sofort möglich. Die aktuellen Ausbildungsstellen gibt es auf der Homepage www.montanhydraulik.com unter „Unternehmen / Karriere / Ausbildung“.

Info: Die Montanhydraulik-Grup­pe er­wirt­schaf­tet mit über 1 200 Mit­ar­bei­tern an  zwölf Pro­duk­ti­ons­stand­or­ten in Deutschland, Ita­li­en, In­di­en, den Nie­der­lan­den, Kanada und den USA einen Um­satz von ca. 250 Mio. €. Montanhydraulik zählt welt­weit zu den ers­ten Ad­res­sen für  hy­drau­li­sche Sys­te­me, be­ste­hend aus Zy­lin­dern, Ag­gre­ga­ten bis hin zu kom­ple­xen Lö­sun­gen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.