Mitmischen im Bundestag: 17-jähriger Schüler schlüpft in Rolle eines Abgeordneten

Der Unnaer Schüler Mikail Turan hat auf Ein­la­dung des hie­sigen dem Bun­des­tags­ab­ge­ord­nete Oliver Kacz­merek (r.) an einem Plan­spiel im Bun­destag teil­ge­nommen. (Foto: SPD)

Mehr als 300 Jugend­liche aus ganz Deutsch­land betei­ligten sich in dieser Woche an dem Plan­spiel „Jugend und Par­la­ment“ im Deut­schen Bun­destag – und erregten eine Menge Auf­merk­sam­keit, weil einige Teil­nehmer die Ver­an­stal­tung für eine Pro­test­ak­tion gegen die aktu­elle Kli­ma­po­litik nutzten: Wäh­rend Bun­des­tags­prä­si­dent Wolf­gang Schäuble eine Rede unterm Bun­des­adler hielt, legten sich einige Teil­nehmer vor dem Red­ner­pult auf den Boden und stellten sich tot.

Ich fand die Aktion gut“, sagt der Unnaer Mikail Turan, der auf Ein­la­dung des SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­neten Oliver Kacz­marek an dem Plan­spiel teil­ge­nommen hat. Die Jugend­li­chen hätten im Vor­feld über den Pro­test gespro­chen. Wann habe man schon mal eine derart große Bühne?

Der 17-Jäh­rige enga­giert sich nicht nur für die Fri­days for Future-Bewe­gung an seiner Schule, son­dern auch in der Schü­ler­ver­tre­tung des Ernst-Bar­lach-Gym­na­siums sowie der des Landes NRW

Im Plan­spiel ist Mikail Turan in die Rolle eines fik­tiven Abge­ord­neten der Frak­tion der „Partei für Enga­ge­ment und Ver­ant­wor­tung“ (PEV) geschlüpft. „Wir haben im Ver­fas­sungs­aus­schuss einen Gesetz­ent­wurf für das Wahl­recht ab 16 Jahren dis­ku­tiert“, erzählt er. Und da kämpfe man für die eigene Über­zeu­gung, müsse aber auch die Inter­essen anderer berück­sich­tigen. Das sei alles ziem­lich span­nend, aber auch ganz schön anstren­gend gewesen, sagt Mikail Turan.

Ich finde es klasse, dass Mikail zu Hause viel­fach enga­giert ist und jetzt auch die par­la­men­ta­ri­schen Abläufe dazu ken­nen­ge­lernt hat“, freut sich Oliver Kacz­marek.

Olivr Kaczmarek, Planspiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv