Mit Teilzeitausbildung zum Berufsabschluss: Beratungstag der IHK für junge Eltern

Die IHK zu Dort­mund bietet am Dienstag, 17. April, einen Bera­tungstag für junge Mütter und Väter an, die mit einer Teil­zeit­aus­bil­dung zum Berufs­ab­schluss kommen wollen. 

Bei der Teil­zeit­aus­bil­dung bleibt zwar der Anteil des Unter­richts in der Berufs­schule gleich, doch die Zeit im Betrieb wird ver­kürzt. Bei einer wöchent­li­chen Arbeits­zeit, inklu­sive Berufs­schul­zeiten, von 20 bis 30 Stunden, haben junge Mütter und Väter so die Mög­lich­keit, die Betreuung ihrer Kinder zu gewähr­lei­sten und trotzdem einen Berufs­ab­schluss zu erlangen. Je nachdem, wie sehr der betrieb­liche Stun­den­an­teil gekürzt wird, kann die Aus­bil­dung in der Regel­zeit oder mit einer maxi­malen Ver­län­ge­rung von einem Jahr absol­viert werden.

Welche Ver­gü­tung erhalte ich? Wer legt die wöchent­liche Arbeits­zeit fest? Wer hilft mir bei recht­li­chen Fragen zur Teil­zeit­aus­bil­dung weiter? Für Fragen und Infor­ma­tionen steht Ihnen unser erfah­rener Pro­jekt­ko­or­di­nator Stefan Nees, Tel.: 02381 9 21 41 16, E-Mail: s.nees@dortmund.ihk.de, zur Ver­fü­gung.

Dieser kosten­lose Bera­tungs- und Ver­mitt­lungs­ser­vice wird durch das Pro­jekt »Start­hel­fende Aus­bil­dungs­ma­nage­ment« mög­lich, wel­ches mit Mit­teln des Euro­päi­schen Sozi­al­fonds und des Mini­ste­riums für Arbeit, Gesund­heit und Soziales des Landes Nord­rhein-West­falen geför­dert wird.

  • Termin: Dienstag, 17. April, IHK zu Dort­mund, tele­fo­ni­sche Bera­tung: Tel. 0231 9 21 41 16
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.