Michael Klimziak jetzt offizieller Spitzenkandidat der SPD

Michael Klimziak, SPD-Fraktionsvorsitzender (Foto: SPD Holzwickede)

Kan­di­diert für das Bür­ger­mei­steramt im näch­sten Jahr: Michael Klim­ziak, SPD-Frak­ti­ons­vor­sit­zender (Foto: SPD Holzwickede)

Als erste der Par­teien in Holzwickede, hat sich die SPD heute (25. November) fest­ge­legt: Die Holzwickeder Sozi­al­de­mo­kraten wollen näch­stes Jahr mit ihrem aktu­ellen Frak­ti­ons­vor­sit­zenden Michael Klim­ziak (50 J.) als Spit­zen­kan­didat in die Wahl um das Bür­ger­mei­steramt ziehen. Erwar­tungs­gemäß hat die Mit­glie­der­ver­samm­lung der SPD Holzwickede heute Abend im Wein­haus Siegel Michael Klim­ziak zum Bür­ger­mei­ster­kan­di­daten nomi­niert. Klim­ziak erhielt 43 Ja-Stimmen und 7 Gegen­stimmen bei einer Ent­hal­tung.

In seiner ersten Stel­lung­nahme nach der Ent­schei­dung drückte Michael Klim­ziak, der schon einige Jahre als mög­li­cher Nach­folger von Jenz Rother für das Bür­ger­mei­steramt gehan­delt wurde, seine große Freude über die end­gül­tige Nomi­nie­rung aus. Klim­ziak betonte, dass er sich als Mit­glied der SPD sehe. Doch er wolle auch ein Bür­ger­mei­ster für die ganze Gemeinde sein, falls er in dieses Spit­zenamt gewählt werde. Er ver­sprach poli­tisch alles dafür zu tun, dass dies auch pas­siert im näch­sten Jahr.

Andere Par­teien haben sich noch nicht fest­ge­legt

Als Spit­zen­kan­didat der stärk­sten poli­ti­schen Kraft in Holzwickede hat Michael Klim­ziak natür­lich gute Chancen, Nach­folger von Jenz Rother in dessen Amt zu werden. Sicher ist diese Wahl aller­dings noch kei­nes­wegs, zumal die Bür­ger­mei­ster­wahl erst­mals von der Kom­mu­nal­wahl zeit­lich ent­kop­pelt ist. Von den übrigen Par­teien im Rat hat noch keine ihren Spit­zen­kan­di­daten benannt. Pro­fi­lierte Kan­di­daten sind aller­dings bis­lang auch noch in keiner Partei in Sicht. Ein mög­li­cher Kan­didat, der immer wieder ins Gespräch gebracht wird, ist Jochen Hake, der Frak­ti­ons­vor­sit­zende der FDP. Ihm werden im all­ge­meinen wohl auch die größten Chancen als Kon­tra­hent von Michael Klim­ziak im Kampf um das Spit­zenamt der Gemeinde ein­ge­räumt. Aller­dings hat sich Jochen Hake, der haupt­be­ruf­lich als Rechts­an­walt tätig ist, bis­lang noch nicht öffent­lich zu einer Kan­di­datur geäu­ßert. Mög­li­cher­weise haben etwaige Ambi­tionen Hakes auch durch das ent­täu­schende Abschneiden der FDP bei der jüng­sten Kom­mu­nal­wahl einen Dämpfer bekommen.

Spe­ku­la­tionen über mög­liche Gegen­kan­di­daten

Auch in der zweit­stärk­sten poli­ti­schen Kraft, der CDU Holzwickede, drängt sich bis­lang kein Kan­didat auf. CDU-Chef Frank Laus­mann hat des­halb nach den Klau­sur­be­ra­tungen seiner Partei erklärt, dass die CDU bereit sei, auf die Kan­di­datur eines eigenen Kan­di­daten zu ver­zichten. Vor­aus­set­zung dafür sei aller­dings, dass man sich mit den anderen Par­teien auf einen gemein­samen Gegen­kan­di­daten von Michael Klim­ziak einigen könnte. Ent­schei­dend seien die Erfolgs­aus­sichten dieses gemein­samen Gegen­kan­di­daten, nicht das Par­tei­buch. Da die CDU aus­drück­lich betont, dass dieser Kan­didat auch gut ein par­tei­un­ab­hän­giger sein könne, sind wei­teren Spe­ku­la­tionen Tür und Tor geöffnet. So wird neu­er­dings auch der Name des ehe­ma­lige 1. Bei­geord­nete der Gemeinde, Heri­bert Schö­nauer, als ein durchaus geeig­neter Kan­didat bei den Oppo­si­ti­ons­par­teien im Rat gehan­delt. Doch auch Heri­bert Schö­nauer, der erst zu Beginn des Jahres nach Verl als 1. Bei­geord­neter gewech­selt ist, hat sich bisher noch dazu geäu­ßert.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.