as nennt man wohl Kollateralschaden: die abgebrannte Hecke in der Massener Straße. (Foto: privat)

Massener Straße: Unkrautvernichter fackelt Hecke des Nachbarn ab

as nennt man wohl Kollateralschaden: die abgebrannte Hecke in der Massener Straße. (Foto: privat)
as nennt man wohl Kol­la­te­ral­schaden: die abge­brannte Hecke in der Mas­sener Straße. (Foto: F. Brock­bals)

Feu­er­wehr­ein­satz in der Mas­sener Straße: Gegen 17.20 Uhr wurde der Löschzug 1 der Feu­er­wehr der Gemeinde zur Mas­sener Straße Höhe Haus 27 alar­miert, weil dort die Hecke in einer Grund­stücks­zu­fahrt brannte. Ein Bewohner hatte mit einem Bun­sen­brenner das „Unkraut“ in seiner Zufahrt ver­brennen wollen un damit ver­se­hent­lich die Hecke seines Nach­barn abge­fackelt.

Per­sonen kamen nicht zu Schaden, auch der Sach­schaden hält sich in Grenzen. Die Feu­er­wehr war mit drei Fahr­zeugen und 15 Ein­satz­kräften vor Ort und hatte den Hecken­brand schnell gelöscht. Aus­drück­lich warnte die Helfer davor, ange­sichts der trockenen Wit­te­rung in diesen Tagen, mit offener Flamme zur Unkraut­ver­nich­tung zu han­tieren.

Heckenbrand


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv