Durch einen Holzwickede Gutschein könnte dierNachfrage nach örtlichen Angeboten steigen, wovon auch der Handel im Ortskern profitieren würde. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Lokaler Handel zeigt kein Interesse: Gemeinde senkt Daumen über „Holzwickede Gutschein“

Durch einen Holzwickede Gutschein könnte dierNachfrage nach örtlichen Angeboten steigen, wovon auch der Handel im Ortskern profitieren würde. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Selbst der lokale Handel hat kein Interesse an einem Holzwickede Gutschein: Hoher Aufwand und Kosten, aber nur geringer Nutzen, meint auch der Aktivkreis Holzwickeder Gewerbetreibender. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Die Idee der Holzwickeder FDP schien auf den ersten Blick bestechend: Ein neuer „Holzwickede Gutschein“ sollte in der Emschergemeinde vertrieben werden und in den Geschäften und Partnerbetrieben am Ort sowie auch bei Kulturangeboten in der Gemeinde einlösbar sein. So könnte beide Seiten profitieren: die Gemeinde und die Bürger auf der einen Seite mit einer Imageaufwertung und günstigen Angeboten und der lokale Handel mit mehr Umsätzen. Jetzt hat sich die schöne Idee in heiße Luft aufgelöst.

Seit dem Antrag der FDP im Juni 2020 war die Verwaltung damit beschäftigt, die Möglichkeiten zur Umsetzung eines Holzwickede Gutscheines zu prüfen. Denn ausdrücklich hatten die Liberalen auch gefordert, dass die Gemeinde die Kosten und den Vertrieb der Gutscheine übernehmen sollte. Denn es handele sich um eine Maßnahme, die die Attraktivität der Gemeinde erhöhen würde.

Hoher Verwaltungsaufwand

Insgesamt vier Anbieter von potenziell geeigneten Gutscheinsystemen forderte die Gemeindeverwaltung auf, Angebote einzureichen. Drei Angebote gingen ein – und zwei Anbieter stellte sogar im Wirtschaftsförderungsausschuss ihre Angebote vor.

Um die Gutscheine einzuführen, wäre ein zusätzlicher und dauerhafter erheblicher Aufwand zu bewältigen, heißt es nun in einer Verwaltungsvorlage für den Hauptausschuss vorige Woche. So müssten im Vorfeld nicht nur Werbung für das Gutscheinsystem gemacht und Teilnehmer überzeigt und gewonnen werden. Die Verwaltung wäre auch in die Organisation und den Aufbau des Systems eingebunden. Schließlich würde ein nicht unerheblicher Aufwand im laufenden Betrieb durch die Mitgliederverwaltung, die Einstellung von Neuigkeiten, Angeboten und Aktionen sowie die Abwicklung der ein- und ausgehenden Zahlungen über ein treuhänderisches Konto entstehen.

Aktivkreis sieht kaum Nutzen

Aus einem ähnlichen Grund sieht auch der lokale Handel den Holzwickede Gutschein kritisch.wie der Vorstand des Aktivkreises Holzwickede die Gemeindeverwaltung wissen ließ. Denn auch den Gewerbetreibenden wären Aufwand und Kosten eines solchen Gutschein-Systems zu groß. Einen nennenswerten Nutzen erwartet der Vorstand des Aktivkreis von einem Holzwickede Gutschein nicht.

Da selbst die Gewerbetreibenden kein Erfolgschancen für ein solches Gutscheinsystem erkennen können und deshalb kein Interesse zeigen, kann es nicht weiter verwundern, dass auch die Fraktionen im Hauptausschuss vorige Woche endgültig ihre Daumen über den Holzwickede Gutschein gesenkt haben.

HFPA, Holzwickede Gutschein


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv