Lesung mit der Journalistin Rebecca Beehrheide zum Frauentag 2018

Lädt anlässlich des Frauentages zu einer Lesung in die Gemeindebücherei ein: Holzwickedes Gleichstellungsbeauftragte, Manuela Hubrach. (Foto: Gemeinde Holzwickede)

Lädt anläss­lich des Frau­en­tages zu einer Lesung in die Gemein­de­bü­cherei ein: Holzwickedes Gleich­stel­lungs­be­auf­tragte, Manuela Hub­rach. (Foto: Gemeinde Holzwickede)

Anläss­lich des Inter­na­tio­nalen Frau­en­tages 2018 lädt die Gleich­stel­lungs­be­auf­tragte der Gemeinde Holzwickede, Manuela Hub­rach, zu einer Lesung am Freitag (9. März) in die Biblio­thek der Gemeinde Holzwickede ein.

100 Jahre Frau­en­wahl­recht, Ziel erreicht! … und weiter?“ – Im November 1918 erhielten Frauen in Deutsch­land das aktive und das pas­sive Wahl­recht. Was ver­binden Frauen hun­dert Jahre später mit diesem hart erkämpften Erfolg? Die Jour­na­li­stin Rebecca Beer­heide und die Lite­ra­tur­wis­sen­schaft­lerin Isabel Rohner haben Frauen aus Politik, Wis­sen­schaft, Wirt­schaft und Medien gefragt und her­aus­ge­kommen ist ein viel­fäl­tiges Buch voller per­sön­li­cher Ein­blicke.

Wie wählen Frauen?“, wird eine Frage des Abends sein. Rebecca Beer­heide geht mit Hilfe von Zitaten und Zahlen diesem Thema auf den Grund und beleuchtet auch die Geschichte des Frau­en­wahl­rechts.

Ein span­nendes frau­en­po­li­ti­sches Jahr und pas­send dazu haben wir mit Rebecca Beer­heide eine span­nende Vor­tra­gende und Gesprächs­part­nerin in Holzwickede zu Gast“, meint Holzwickedes Gleich­stel­lungs­be­auf­tragte, Manuela Hub­rach.

  • Termin: Freitag, 9. März, 19 Uhr, Opher­dicker Strasse 44

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.