(Foto: glenn-carstens-peters-s-unsplash)

Landtagswahl: Fast ein Viertel aller wahlberechtigten Holzwickeder stimmen per Briefwahl ab

In Holzwickede wird es bei der kommenden Landtagswahl am 15. Mai relativ viel Briefwählerinnen und -wähler geben. Fast ein Viertel aller Wahlberechtigten Holzwickeder wird dann per Brief abgestimmt haben.

Nur von einer „relativ“ großen Zahl und nicht von einem Rekordergebnis spricht Sarah Mohr aus der Gemeindeverwaltung deshalb , weil die Wahlbeteiligung im allgemeinen bei Landtagswahlen etwas niedriger ist als bei Kommunal- oder Bundestagswahlen.

Bereits 3.260 Anträge liegen vor

In konkreten Zahlen gibt es in Holzwickede bei der kommenden Landtagswahl insgesamt 13.475 Wahlberechtigte, von denen 3.260 einen Antrag auf Briefwahl gestellt haben. Das entspricht einem Briefwähleranteil von 24 Prozent.

„Der Trend zur Briefwahl war auch schon vor der Pandemie zu erkennen“, bestätigt Sarah Mohr. „In der Pandemie hat er allerdings noch einmal stark zugenommen.“ Schließlich gab es sogar ausdrückliche Empfehlungen, möglichst per Brief zu wählen und die Wahllokale zu meiden, bei den Wahlen in den vergangenen zwei Pandemie-Jahren. Am kommenden Wochenende gibt es diese Empfehlung nicht. „Es gilt auch keine Maskenpflicht in den Wahllokalen. Es wird lediglich empfohlen, eine Maske zu tragen“, so Sarah Mohr.

Bis einschließlich 13. Mai können noch weiterhin Anträge auf Briefwahl gestellt werden schriftlich oder direkt Bürgerbüro. Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung befindet sich das entsprechende Antragsformular. Auch online über die Gemeindeseite kann der Antrag gestellt werden, dann allerdings nur noch bis kommenden Mittwoch (11. Mai)

Landtagswahl


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv