Für ihren Einsatz bei einem Notfall wurde die FDP-Landtagsabgeordnete Susanne Schne

Landtagsabgeordnete Susanne Schneider durch NRW-Ministerpräsident öffentlich belobigt

ete

Für ihren Einsatz bei einem Notfall wurde die FDP-Landtagsabgeordnete Susanne Schne
Für ihren Ein­satz bei einem Not­fall wurde die FDP-Land­tags­ab­ge­ord­nete Susanne Schne

Für eine Ret­tungs­ak­tion im Oktober 2018 wurde die hie­sige FDP-Land­tags­ab­ge­ord­nete Susanne Schneider nun durch den nord­rhein-west­fä­li­schen Mini­ster­prä­si­denten Armin Lache öffent­lich belo­bigt. Gemeinsam mit einem Land­tags­kol­legen hatte Schneider erfolg­reich bei einem Not­fall eine Reani­ma­tion durch geführt. „Zunächst bin ich dem lieben Gott unend­lich dankbar, dass diese Wie­der­be­le­bung glückte“, so Schneider. „Für mich war und ist es eine Selbst­ver­ständ­lich­keit, bei einer sol­chen Not­lage zu helfen. Und jeder sollte heut­zu­tage in die Lage ver­setzt werden, ent­spre­chende Hilfe zu lei­sten.“

Modellprojekt zur Laienreanimation

Schneider setzt sich daher seit län­gerem für das Thema Lai­en­re­ani­ma­tion ein: „Bereits 2015 hatte ich mich mit der FDP-Land­tags­frak­tion dafür stark gemacht, dass Schü­le­rinnen und Schüler ab Klasse 7 in Erster Hilfe unter­richtet werden und auch die Wie­der­be­le­bung erlernen. Wer die ent­spre­chende Technik früh­zeitig erlernt, scheut sich hin­terher auch weniger, sie im Not­fall auch anzu­wenden. Rot-Grün hatte dafür damals aber unseren Antrag abge­lehnt.“

Die NRW-Koali­tion aus Union und FDP hat im Sep­tember 2018 dann ein Modell­pro­jekt zur Lai­en­re­ani­ma­tion an Schulen auf den Weg gebracht. „Das war ein längst über­fäl­liger Schritt. Ich freue mich riesig, dass die Schulen das Pro­jekt sehr gut ange­nommen haben. Daher sollte man bei dem Thema unbe­dingt wei­ter­ma­chen. In der Sep­tember-Ple­nar­sit­zung wollen FDP und Christ­de­mo­kraten den Auf­trag an die Lan­des­re­gie­rung geben, das Pro­jekt fort­zu­führen und wei­ter­zu­ent­wickeln.“

Belobigung, Susanne Schneider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv