Land fördert Straßenbaumaßnahmen in Holzwickede mit 20 000 Euro

Ins­ge­samt gut 2,2 Mio. € für die Erneue­rung von Straßen, Brücken und Bahn­über­gängen wird der Kreis Unna sowie die Städte Unna und Kamen im Jahr 2018 vom Land NRW erhalten. „Es han­delt sich um wich­tige Inve­sti­tionen in die ver­kehr­liche Infra­struktur im Kreis Unna“, erklärt Wil­helm Jas­per­n­eite, Vor­sit­zender der CDU-Frak­tion im Kreistag Unna.

Mit Blick auf die Wie­der­eröff­nung von Schloss Cap­pen­berg im Jahr 2019 freuen sich die Christ­de­mo­kraten ins­be­son­dere über die Erneue­rung der Vahrn­hö­veler Straße. „Damit wird eine gute Erreich­bar­keit des über­re­gional bedeu­tenden Aus­stel­lungs­ortes Schloss Cap­pen­berg sicher­ge­stellt“, erklärt Jas­per­n­eite (Foto).

Dar­über hinaus sei die Ertüch­ti­gung der Brücke Zechen­straße über die Werks­bahn von großer Bedeu­tung für die Ver­kehre in der Stadt Unna. „Hier ist es auf­grund der Sper­rung für LKW zu mas­siven Behin­de­rungen und Aus­weich­ver­kehre durch die angren­zenden Wohn­ge­biete gekommen“ so Jas­per­n­eite. Dieser unhalt­bare Zustand werde nun von der Stadt Unna mit Unter­stüt­zung des Landes besei­tigt.

(Im ganzen Kreis Unna werden Stra­ßen­bau­maß­nahmen (Gesamt­ko­sten: 690 000 Euro) mit 495 200 Euro vom Land geför­dert.

Auch für zwei Stra­ßen­bau­maß­nahmen in Holzwickede fließt Geld: Für die mit 60 000 Euro ver­an­schlagte Erneue­rung der Römer­straße und Lan­stroper Straße (K10) sind 20 000 Euro För­der­mittel bewil­ligt worden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.