Die Celtic Cousins verzaubern mit keltischen Klängen auf Haus Opherdicke: Máire Breatnach (l.) und Matthias Kießling. (Foto: Celtic Cousins)

Kulturrückblick 2019 des Kreises Unna: Von Boogie bis Beethoven

Die Celtic Cousins verzaubern mit keltischen Klängen auf Haus Opherdicke: Máire Breatnach (l.) und Matthias Kießling. (Foto: Celtic Cousins)
Insgesamt über 1.200 Zuhörer besuchten die Konzerte der Reihe WeltMusik MusikWelt auf Haus Opherdicke im vergangenen Jahr: Auch die Celtic Cousins spielten in der Reihe auf Haus Opherdicke. (Foto: Celtic Cousins)

Ob besinnlich, klassisch oder international – die von der Stabsstelle Kultur organisierten Konzerte hatten im Jahr 2019 für jeden etwas zu bieten. Beliebt waren vor allem die Jugendsinfoniekonzerte und die Reihe WeltMusik MusikWelt, wie ein Blick auf die Statistik zeigt.

1.233 Zuhörer besuchten im Jahr 2019 die elf Konzerte der Reihe WeltMusik MusikWelt auf Haus Opherdicke. Die Konzerte fanden in der Scheune oder dem Spiegelsaal des kreiseigenen Wasserschlosses statt. Zu hören waren Irish Folk, Swing, Boogie Woogie und Jazz.  

Klassische Musik

Die Kammermusik findet ebenfalls traditionell auf Haus Opherdicke statt. Dabei steht die klassische Musik im Vordergrund. Die ebenfalls elf Konzerte besuchten 705 Musikbegeisterte. Damit der Nachwuchs nicht ausgeht, widmet sich die Neue Philharmonie Westfalen (NPW) kindgerecht dem jungen Publikum mit den Jugendsinfoniekonzerten. Elf Konzerte begeisterten 3.227 Kinder und Jugendliche mit ihren Lehrern.  

Die NPW spielte auch wieder in Kamen Sinfoniekonzerte. Neun Konzerte organisierten die Profis in der Spielzeit. Im Schnitt lag die Auslastung bei 40 Prozent. Zu hören waren im Jahr 2019 unter anderem ein Dudelsack, Chöre und slawische Klänge.  

Besinnliches in Selm

Die Vespermusik in der Stiftskirche Cappenberg fand 2019 auch wieder in den Monaten von April bis September statt. Die Reihe ist eine der ältesten Veranstaltungsreihe des Kreises Unna. Sechs Konzerte spielten die Musiker und erreichten damit eine Auslastung von rund 70 Prozent im Schnitt.  

Neu hingegen ist die „Musikalische Wanderung“. Sie fand erst zum zweiten Mal statt. 56 Wanderer machten sich auf zu vier Stationen von dem Stadtmuseum Werne zum Schloss Nordkirchen über den Hof Beische und dem Heimathaus Capelle. Das Kooperationsprojekt mit dem Kreis Coesfeld steht unter der Schirmherrschaft der beiden Landräte. PK | PKU

Kreis Unna, Kulturrückblick


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv