Die Preisträgerinnen und -träger des Jahres 2019 gemeinsam mit den Partnerinnen und Partnern des Interkulturellen Wirtschaftspreises (Foto: Isabella Thiel)

Kulturelle Vielfalt – der Schlüssel zur Zukunftsfähigkeit: Interkulturellen Wirtschaftspreis 2021

Die Preisträgerinnen und -träger des Jahres 2019 gemeinsam mit den Partnerinnen und Partnern des Interkulturellen Wirtschaftspreises (Foto: Isabella Thiel)
Die Preisträgerinnen und -träger des Jahres 2019 gemeinsam mit den Partnerinnen und Partnern des Interkulturellen Wirtschaftspreises (Foto: Isabella Thiel)

Die Unternehmen in unserer Region zeigen täglich, dass kulturelle Vielfalt eine echte Chance ist, wenn man sie bewusst und aktiv gestaltet. Um dieses Potenzial für sich zu erschließen, entwickeln Betriebe verschiedene Strategien und Instrumente: Ob in der Personalgewinnung, -entwicklung und -bindung oder in der Stärkung einer vielfaltsorientierten Unternehmenskultur –  der Ideenreichtum kennt keine Grenzen, wenn es darum geht, sich als attraktiver und zukunftsorientierter Arbeitgeber zu präsentieren.

Das Multikulturelle Forum e.V. zeichnet jährlich besonders gute Beispiele aus der Region mit dem Interkulturellen Wirtschaftspreis aus. Der Preis wird seit 2006 in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Kreis Unna, der Wirtschaftsförderung Hamm, der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund, der Handwerkskammer Dortmund, dem Kommunalen Integration Dortmund und dem Verein Selbständiger Migranten e.V. vergeben. Der Preisträger erhält neben Pokal und Urkunde ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Verliehen wird der Preis am 10. November 2021 in Dortmund.

Multikulturelles Forum ruft zu Bewerbungen auf

Der Geschäftsführer des Multikulturellen Forums, Kenan Küçük, betont, dass es gerade in dieser schwierigen wirtschaftlichen Lage wichtig sei, positive Zeichen für kulturelle Vielfalt im Arbeitsleben zu setzen. „Die Unternehmen haben in den vergangenen Monaten jede Menge Kraft, Ausdauer und Kreativität aufbringen müssen. Gemeinsam mit unseren Partnern sind wir uns darin einig, dass die vielen Vorbilder in der Region jetzt erst recht Anerkennung für ihr Engagement erfahren sollen“, so Küçük.

Dr. Michael Dannebom, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Kreis Unna, ergänzt: „Nachdem im vergangenen Jahr schweren Herzens coronabedingt auf die Auslobung des Interkulturellen Wirtschaftspreises verzichtet wurde, freue ich mich umso mehr, dass es in diesem Jahr weitergeht und wir wieder gemeinsam Betriebe auszeichnen, die kulturelle Vielfalt fest in den Unternehmensalltag integriert haben.“

Auch die Handwerksammer Dortmund ist von Beginn an Partner des Interkulturellen Wirtschaftspreises. Die Geschäftsführerin Olesja Mouelhi-Ort betont, dass Menschen in über 130 Ausbildungsberufen mit unterschiedlichen Tätigkeiten, Fähigkeiten und Interessen einen Platz im Handwerk finden. „Gerade vor dem Hintergrund des zunehmenden Fachkräftemangels werden wir künftig verstärkt auch auf Fachkräfte aus dem Ausland angewiesen sein. Das Handwerk schätzt, als breitgefächerter Wirtschaftsbereich, die Stärke von kulturell vielfältigen Teams. Daher unterstützt die Handwerkskammer Dortmund gerne die Ziele des Interkulturellen Wirtschaftspreises, gute Beispiele für eine diverse Unternehmenskultur in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen und Impulse in die Betriebe der Region zu senden“, so Mouelhi-Ort.

Kleine und mittelständische Unternehmen Zielgruppe

Teilnehmen können kleine und mittelständische Unternehmen jeglicher Branchen aus Dortmund, Hamm und dem Kreis Unna. Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können ihren Arbeitgeber für den Preis vorschlagen. Weitere Informationen zum Preis einschließlich Bewerbungsunterlagen stehen online unter www.interkultureller-wirtschaftspreis.de zur Verfügung. Darüber hinaus ist die Preiskoordinatorin Hatice Müller-Aras für Rückfragen erreichbar (Tel. 0 23 06 3 06 30 17 oder E-Mail: aras@multikulti-forum.de).

Multikulturelles Forum, Wirtschaftspreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv