Kriminelles Rendezvous: „Mord am Hellweg“ lädt zur „Blind Crime Date“-Première

Am kom­menden Samstag lädt der Kreis zur „Blind Crime Date“-Première ins Haus Opher­dicke ein. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de) 

Mit dem neuen „Mord am Hellweg“-Format „Blind Crime Date“ lädt Europas größtes Kri­mi­fe­stival zu mit­rei­ßenden Über­ra­schungs­vor­le­sungen in ver­füh­re­risch musealer Atmo­sphäre auf Haus Opher­dicke ein. Zum ersten kri­mi­nellen Tête-à-tête kommt es Samstag (27. Oktober) um 18 Uhr – Herz­rasen garan­tiert.

Span­nend gestaltet sich bei dieser Ver­an­stal­tung nicht nur der Krimi als sol­cher: Wie bei einem Blind Date bleiben die Akteure bis zum Auf­ein­an­der­treffen geheim. Wen werden die Zuhörer ken­nen­lernen – den Frei­burger Sascha Berst-Fre­diani, den Ham­burger Henrik Sie­bold oder doch das Bremer Autorenduo Marita und Jürgen Alberts? Viel­leicht ist es aber auch der gebür­tige Ham­burger Tibor Rode oder die Rhein­länder Peter Gal­lert und Jörg Reiter, die bei dem Publikum für Ner­ven­kitzel sorgen werden.

Mode­riert wird der Abend von dem ehe­ma­ligen WR-Redak­teur und Jour­na­li­sten Volker Ste­phan. 

Eine Karte, zwei Highlights

Im Vor­ver­kauf erwor­bene Karten gelten zusätz­lich für eine Füh­rung durch Edgar Endes Aus­stel­lung „Melan­cholie und Ver­hei­ßung“ (Beginn 16.45 Uhr, Haus Opherdicke).Tickets gibt es an allen Hell­weg­Ticket-VVK-Stellen und im i-Punkt, Lin­den­platz 1 in Unna. Vor­ver­kaufs­preis: je 13,90 Euro (ermä­ßigt 11,90 Euro).

Karten sind außerdem an der Abend­kasse zu je 16 Euro (ermä­ßigt 14 Euro) erhält­lich. Wei­tere Infor­ma­tionen gibt es unter www.mordamhellweg.de oder im West­fä­li­schen Lite­ra­tur­büro in Unna, Tel. 0 23 03 /​10 37 77. PK | PKU

  • Termin: Samstag (27. Oktober), 18 Uhr, Haus Opher­dicke, Dorfstr. 29
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.