Leiter Stabstelle Digitalisierung in der Kreisverwaltung: Guido Ponto. (Foto: Matthias Horstmann - Kreis Unna)

Kreisverwaltung immer digitaler: Auch Flurkarte online bestellbar

Leiter Stabstelle Digitalisierung in der Kreisverwaltung: Guido Ponto. (Foto: Matthias Horstmann – Kreis Unna)

Immer mehr Dienstleistungen kann die Kreisverwaltung online anbieten: Möglich ist es zum Beispiel bereits jetzt, vom Sofa aus das Auto an- oder abzumelden, Kreistags-Unterlagen einzusehen oder Bauanträge zu verwalten. Jetzt kommt eine weitere Dienstleistung hinzu, die ab sofort digital abgewickelt werden kann: der Auszug aus dem Liegenschaftskataster, die sogenannte Flurkarte. Der musste bisher über ein Formular oder eine E-Mail bestellt werden – jetzt ist das komplett online machbar.

„Es ist ein weiterer Schritt in Richtung der kompletten Digitalisierung der Kreisverwaltung“, sagt Guido Ponto, Leiter der neu gegründeten Stabsstelle Digitalisierung. „Bis Ende 2022 wollen wir alle unsere Dienstleistungen auch online anbieten – schneller und sicherer Service von Zuhause aus.“  

Übersicht online

Wer eine Übersicht über den Stand der aktuellen Online-Angebote haben möchte, kann sich unter www.kreis-unna.de/online-dienste informieren. Dort ist auch der Link zur Online-Flurkarte zu finden. Der Bestellprozess kann komplett digital abgewickelt werden. Inklusive Bezahlung per PayPal, Kreditkarte, Paydirekt oder giropay. Die Karten werden dann digital im PDF-Format zugestellt.  

„Diese Dienstleistung online anbieten zu können, ist ein großer Schritt für uns – wir erhalten pro Jahr etwa 2.000 Anträge für einen oder mehrere Auszüge aus dem Liegenschaftskataster“, sagt Martin Oschinski, Leiter des Fachbereichs Geoinformation und Kataster. „Jetzt sind wir in der Lage, die Auszüge schneller anbieten zu können – und das an jedem Tag der Woche rund um die Uhr. Außerdem lassen sich mit dieser Variante bis zu 45 Euro Gebühr sparen.“  

Wofür eine Flurkarte?

Die Flurkarte ist eine maßstäbliche Karte, die vorrangig für Baumaßnahmen und Finanzierungen benötigt wird. Sie stellt neben den Flurstücken und Grenzen auch Gebäude, Topographie, Nutzungsarten und die Bodenschätzung dar. Sie ist auch bekannt als Abzeichnung der Liegenschaftskarte, Katasterkarte, Katasterplan oder Lageplan. PK | PKU

Digitalisierung, Kreisverwaltung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv