Der Kreistag hat den Weg freigemacht für eine weitere Zusammenarbeit mit der VKU. (Foto: VKU)

Kreistag setzt Zusammenarbeit fort: Weiter unterwegs mit der VKU

Der Kreistag hat den Weg freigemacht für eine weitere Zusammenarbeit mit der VKU. (Foto: VKU)
Der Kreistag hat den Weg frei­ge­macht für eine wei­tere Zusam­men­ar­beit mit der VKU. (Foto: VKU)

Mit einem ver­läss­li­chen Partner am Steuer weiter gemeinsam Rich­tung umwelt­freund­li­cher Mobi­lität: Das ist und bleibt im Kreis beschlos­sene Sache. Der Kreistag machte am 23. Juni den Weg für die Fort­set­zung der Zusam­men­ar­beit mit der Ver­kehrs­ge­sell­schaft VKU über die Ver­gabe eines Öffent­li­chen Dienst­lei­stungs­ver­trages frei. 

Die an eine gute Tra­di­tion anknüp­fende Zukunft beginnt mit dem Jahr 2021, die Lauf­zeit beträgt zehn Jahre. Das Ver­trags­werk ist umfang­reich, das Ergebnis für Bus­kunden erfreu­lich, denn mit der VKU bleibt der Kreis in Sachen Siche­rung und Ausbau eines attrak­tiven ÖPNV-Ange­botes weiter auf einem ver­läss­li­chen Kurs. 

Die VKU orga­ni­siert den Bus­ver­kehr auf unter­schied­lich­sten Linien inner­halb und außer­halb des Kreis­ge­bietes (z.B. Rich­tung Hamm). Einzig nicht dabei ist Frön­den­berg. Hier bedient die DB-Tochter West­fa­lenbus die Kun­den­wün­sche – und steht immer wieder in der Kritik. 

Per­spek­ti­visch soll die VKU auch in der Ruhr­stadt ein­steigen. Das braucht Vor­be­rei­tung und Zeit, denn die aktu­ellen Kon­zes­sionen laufen bis Ende 2026, aller­dings ist die Neu­aus­schrei­bung 2024 vor­ge­sehen – und dann soll die VKU den sprich­wört­li­chen Hut in den Ring werfen. PK | PKU

VKU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv