Der Kreis hat das von Corona schwer getroffene Taxigewerbe durch eine generelle Entbindung von der Betriebspflicht in der Zeit von 20 bis 6 Uhr entlastet. (Foto: birgl - pixabay)

Kreistag beschließt neue Tarife: Taxifahren wird teurer

Die Preise steigen: Benzin wird teurer, Personal muss besser bezahlt werden und auch die Betriebskosten sind stark gestiegen – das merkt auch die Taxi-Branche. Die Preise für die Taxifahrten im Kreisgebiet legen die Unternehmen allerdings nicht selbst fest – das macht der Kreis Unna. Und so wandte sich die Taxi-Branche an die Kreisverwaltung und bat um eine Erhöhung des Taxitarifs. Der Kreistag hat dem jetzt zugestimmt.

Im Ergebnis wird der Grundpreis um 21,7 Prozent erhöht, der Kilometerpreis um 14,6 Prozent, der Wartezeitenzuschlag um 12,1 Prozent und der Zuschlag für ein Großraumtaxi um 25 Prozent. „Damit schaffen wir den Spagat, der Taxi-Branche die gewünschte Tariferhöhung zuzusprechen, ohne dass die Preise für die Kunden zur Zumutung werden“, so der Leiter der Straßenverkehrsbehörde Christoph Funke.

Beispielrechnung

Tagsüber kostete die Fahrt mit dem Taxi im Kreis Unna auf einer Strecke von fünf Kilometern 13,50 Euro. Künftig kostet dieselbe Strecke 15,80 Euro. Nachts ist es etwas teurer: 14,40 Euro kosteten die fünf Kilometer bisher, jetzt kosten sie 16,70 Euro. Damit ist die Taxifahrt im Kreis Unna günstiger als zum Beispiel im Kreis Coesfeld (tagsüber 16,50 Euro) oder dem Kreis Soest (tagsüber 17,50 Euro), aber teurer als im Kreis Recklinghausen (tagsüber 15,40 Euro). PK | PKU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv