Kreis Unna will Substanz erhalten: Akten sollen nicht versauern

Gabriele Rothkegel (LWL-Restauratorin, r.) packt die Akten aus dem Kreisarchiv ein. Mit dabei: Josef Börste (Kreisarchivar, l.) und Jessica Hohmann (Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, m.). (Foto: Max Rolke  - Kreis Unna)

Gabriele Roth­kegel (LWL-Restau­ra­torin, r.) packt die Akten aus dem Kreis­ar­chiv ein. Mit dabei: Josef Börste (Kreis­ar­chivar, l.) und Jes­sica Hoh­mann (Fach­an­ge­stellte für Medien- und Infor­ma­ti­ons­dienste). (Foto: Max Rolke – Kreis Unna)

Im Kreis­ar­chiv werden Akten ein­ge­packt: Den Anfang machten am 17. Juli rund 2 400 Stück. Sie machten sich auf den Weg nach Bayern in die Gemeinde Aschau am Inn – zur Ent­säue­rung. Damit will der Kreis Unna die Sub­stanz der Akten erhalten. Koor­di­niert wird die Aktion vom LWL-Archivamt, finan­ziert vom Land NRW.

Wir haben circa 10 000 Akten hier bei uns im Kreis­ar­chiv“, sagt Josef Börste, Kreis­ar­chivar. „Die sollen alle im Laufe der näch­sten zwei Jahre ent­säuert werden. Dar­unter sind Urkunden, histo­ri­sche Akten und Auf­zeich­nungen aus dem Kreistag und seinen Aus­schüssen – teil­weise stammen die Doku­mente aus dem 19. Jahr­hun­dert. Wir starten mit dem Bestand 01 – diese Akten sind jetzt bis zum Ende des Jahres unter­wegs.“

Nicht im Archiv versauern

Der Kreis Unna macht zum ersten Mal bei „LISE – Lan­des­in­itia­tive Sub­stanz­er­halt“ des Land­schafts­ver­bands West­falen-Lippe (LWL) mit. Seit 2006 führt das LWL-Team Ent­säue­rungen durch. Das heißt es fährt in die Archive, packt die Akten ein und schickt sie zu externen Fach­firmen, die dann die Ent­säue­rung durch­führen. So auch die Akten aus dem Kreis­ar­chiv.

Das Pro­blem ist, dass das Papier sauer ist“, sagt Börste. „Das betrifft vor allem das nach 1850 her­ge­stellte Papier. Darin ist Leim ent­halten. Dadurch hat das Papier einen PH-Wert von weit unter sieben – sieben ist neu­tral. Hinzu kommt, dass es mit der Zeit ver­gilbt durch die Holz­fa­sern darin.“ Um es halt­barer zu machen, wird die im Papier ent­hal­tene Säure neu­tra­li­siert und ein alka­li­scher Puffer ein­ge­bracht. PK | PKU

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.