Die JU Holzwickede traf sich am Wochenende im Emscherquellhof zu einem Konfliktplanspiel. (Foto: privat)

Konfliktplanspiel Naher Osten“ der JU im Emscherquellhof

Die JU Holzwickede traf sich am Wochenende im Emscherquellhof zu einem Konfliktplanspiel. (Foto: privat)
Von Poli­tik­ver­dros­sen­heit keine Spur: Die JU Holzwickede traf sich am Wochen­ende im Emscher­quellhof zu einem Kon­flikt­plan­spiel. (Foto: privat)

Rede­ge­wandt, diplo­ma­tisch und über­zeu­gend mussten die rund 20 Jugend­li­chen aus Holzwickede und Umge­bung als Teil­nehmer des „Kon­flikt­plan­spiels Naher Osten” am ver­gan­genen Samstag (12.10.) im Emscher­quellhof sein.

Dazu ein­ge­laden hatte der Gemein­de­ver­band der Jungen Union Holzwickede. „Die Nach­frage war groß und die zur Ver­fü­gung ste­henden Plätze waren inner­halb kür­ze­ster Zeit aus­ge­bucht“, berichtet JU-Chef Marcal Zilian erfreut. Die Teil­nehmer schlüpften für einen Tag in die Rollen von Staats- und Regie­rungs­chefs, Pres­se­ver­tre­tern und wei­teren Inter­es­sen­gruppen und erlebten die Aus­wir­kungen von Krisen, Macht und Diplo­matie. „Das Plan­spiel war für uns eine sehr span­nende und inter­es­sante Mög­lich­keit detail­lierte Ein­drücke in außen- und sicher­heits­po­li­ti­sche Pro­zesse zu bekommen!“, so Zilian.

Pro­fes­sio­nell begleitet wurde das Plan­spiel von dem Bun­des­wehr-Jugend­of­fi­zier des Kreises Unna, Haupt­mann Eric Rein­berger. Bei einem gemein­samen Mit­tag­essen hatten die Jugend­li­chen reich­lich Gele­gen­heit, sich über das Thema hinaus aus­zu­tau­schen. „Moti­va­tion und Begei­ste­rung lag in der Luft und von Poli­tik­ver­dros­sen­heit war keine Spur“, resü­miert JU-Vize René Winkler.

Junge Union

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv