Die JU Holzwickede traf sich am Wochenende im Emscherquellhof zu einem Konfliktplanspiel. (Foto: privat)

„Konfliktplanspiel Naher Osten“ der JU im Emscherquellhof

Die JU Holzwickede traf sich am Wochenende im Emscherquellhof zu einem Konfliktplanspiel. (Foto: privat)
Von Politikverdrossenheit keine Spur: Die JU Holzwickede traf sich am Wochenende im Emscherquellhof zu einem Konfliktplanspiel. (Foto: privat)

Redegewandt, diplomatisch und überzeugend mussten die rund 20 Jugendlichen aus Holzwickede und Umgebung als Teilnehmer des ,,Konfliktplanspiels Naher Osten” am vergangenen Samstag (12.10.) im Emscherquellhof sein.

Dazu eingeladen hatte der Gemeindeverband der Jungen Union Holzwickede. ,,Die Nachfrage war groß und die zur Verfügung stehenden Plätze waren innerhalb kürzester Zeit ausgebucht“, berichtet JU-Chef Marcal Zilian erfreut. Die Teilnehmer schlüpften für einen Tag in die Rollen von Staats- und Regierungschefs, Pressevertretern und weiteren Interessengruppen und erlebten die Auswirkungen von Krisen, Macht und Diplomatie. ,,Das Planspiel war für uns eine sehr spannende und interessante Möglichkeit detaillierte Eindrücke in außen- und sicherheitspolitische Prozesse zu bekommen!“, so Zilian.

Professionell begleitet wurde das Planspiel von dem Bundeswehr-Jugendoffizier des Kreises Unna, Hauptmann Eric Reinberger. Bei einem gemeinsamen Mittagessen hatten die Jugendlichen reichlich Gelegenheit, sich über das Thema hinaus auszutauschen. „Motivation und Begeisterung lag in der Luft und von Politikverdrossenheit war keine Spur“, resümiert JU-Vize René Winkler.

Junge Union

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv