Kindergeld problemlos online beantragen

Lutz‑M. Cebulla, Leiter Fami­li­en­kasse Nord­rhein-West­falen Nord. (Foto: Arbeits­agentur)

Eltern können ihren Kin­der­geld­an­trag schnell und unkom­pli­ziert im Internet aus­füllen. Das Pro­gramm führt die Eltern Schritt für Schritt durch die Fragen und über­prüft auto­ma­tisch, ob Fehler oder lücken­hafte Angaben ent­halten sind.

Kin­der­geld kann pro­blemlos online bean­tragt werden: Aus­füllen, aus­drucken, unter­schreiben und absenden. Bestimmte Ände­rungen, die für den Bezug von Kin­der­geld wichtig sind, können der Fami­li­en­kasse über das Internet auch papierlos mit­ge­teilt werden. Der Weg zur Fami­li­en­kasse ent­fällt und Eltern sparen Zeit und Geld“, so Lutz- M. Cebulla, Leiter der Fami­li­en­kasse Nord­rhein-West­falen Nord, zum Online-Ser­vice der Fami­li­en­kasse.

Die Daten werden vorab ver­schlüs­selt an die Fami­li­en­kasse über­tragen und Eltern erhalten die aus­ge­füllten For­mu­lare und ein Anschreiben an die Fami­li­en­kasse zum Aus­drucken und Unter­schreiben. Außerdem bekommen sie eine genaue Infor­ma­tion dar­über, welche For­mu­lare und Unter­lagen sie zusätz­lich ein­rei­chen müssen. Dieses Ver­fahren ist der­zeit aus recht­li­chen Gründen noch not­wendig. Die Fami­li­en­kasse arbeitet gemeinsam mit der Bun­des­agentur für Arbeit an einer Wei­ter­ent­wick­lung dieses Ange­bots. Ziel ist es, ein reines Online-Ver­fahren zur Ver­fü­gung zu stellen, in dem ein Papier­aus­druck nicht mehr erfor­der­lich sein wird.

Mit „Kin­der­geld online“ ermög­licht die Fami­li­en­kasse auch die Nut­zung der „Online-Aus­weis­funk­tion“ des neuen Per­so­nal­aus­weises. Mit dem Per­so­nal­aus­weis können Kunden der Fami­li­en­kasse jeder­zeit vor allem Anschriften- und Kon­to­än­de­rungen online über­mit­teln – ohne Ände­rungs­for­mular, Unter­schrift, Ver­sand per Post oder Behör­den­gang. Dieser Ser­vice kann auch ohne Per­so­nal­aus­weis mit einem Benut­zer­konto bei der Bun­des­agentur für Arbeit genutzt werden.

Das gesamte Online-Angebot zum Kin­der­geld und wei­tere Infor­ma­tionen sind im Internet unter der Rubrik „Familie und Kinder/​Weiterführende Links“ auf der Seite www.arbeitsagentur.de abrufbar.

Die online Über­mitt­lung (papierlos) ist nur bei bestimmten Ände­rungen, wie Anschrift oder Zah­lungsweg, mög­lich, nicht jedoch bei kinds­be­zo­genen Ände­rungen.

Arbeitsagentur, Kindergeld

Kommentar

  • wurde ja auch mal Zeit, dass das ganze Ver­fahren digital ver­ein­facht wird. Wird auch nicht mehr lange dauern, bis man auch andere sta­ti­sche Pro­zesse, für die man sonst zum Amt gelaufen ist, ver­ein­facht werden! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv