Kinder mit Feuereifer auf den Spuren des Osterhasen: Eiersuche am Haus Opherdicke

Die Feuerwehr Opherdicke lud heute zum Osterfeuer mit Ostereiersuche am Haus Opherdicke ein. Viele Familien mit Kindern nahmen die Gelegenheit wahr und suchten im Park am Haus Opherdicke nach Ostereiern. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Die Feuerwehr Opherdicke lud heute zum Osterfeuer mit Eiersuche ein. Viele Familien mit Kindern nahmen die Gelegenheit wahr und suchten im Park am Haus Opherdicke nach Ostereiern.  (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Pünktlich um 18 Uhr schwärmten heute am Ostersamstag (31. März) mehrere Dutzend Familien mit Kindern im weitläufigen Skulpturenpark am Haus Opherdicke aus, um auf den Spuren des Osterhasen zu wandeln.

Ganz clever: Auch Spürhunde wurden bei der Ostereiersuche eingesetzt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Ganz Clevere setzten sogar Spürhunde bei der Ostereiersuche ein. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Die Löschgruppe Opherdicke hatte zuvor den Park schon nach Spuren des Osterhasen durchsucht – vergeblich. Meister Lampe hatte seine Spuren gut verwischt. Nur die eifrig suchenden Kinder konnten die Hinterlassenschaften des Osterhasen entdecken. Viele von ihnen hatten kleine Beutel oder Körbchen mitgebracht, um die Ostereier darin zu verstauen. Manch ein Erwachsener wurde ebenfalls vom Suchfieber angesteckt.

Drei Osterfeuer

Für die Kinder und Familien war die große Ostereiersuche das Wichtigste am heutigen Tage. Die Löschgruppe Opherdicke hatte allerdings mit Einbruch der Dunkelheit ab 19 Uhr auch wieder ihr traditionelles Osterfeuer in der großen Eisenschale vor Haus Opherdicke entzündet. Wie schon im Vorjahr hatten die Blauröcke allerdings das Pech, dass zeitgleich wieder der BVB kickte und sich der Platz erst nach und nach mit Publikum vor dem Getränke- und Imbissständen füllte.

Etwa zur selben Zeit loderte auch das Brauchtumsfeier der Kameraden der Löschgruppe Hengsen auf dem Gelände am Ginsterweg/Am Wasserturm. Und auch der TuS Elch hatte wieder zum Osterfeuer auf sein Vereinsgelände an der Friedrich-Ebert-Straße eingeladen.

Auch morgen, am Ostersonntag (1. April), gibt es noch ein öffentliches Osterfeuer: Die Petri-Jünger vom Angelsportclub laden dazu ab 18 Uhr auf ihr Vereinsgelände am Hengser Weg 13 ein.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.