Vorsitzender KSB Unna: Klaus Stindt. (Foto: KSB Unna)

Keine KreisSportGala „UNion“ in diesem Jahr

Vorsitzender KSB Unna: Klaus Stindt. (Foto: KSB Unna)
Vor­sit­zender KSB Unna: Klaus Stindt. (Foto: KSB Unna)

Der Vor­stand des Kreis­Sport­Bundes Unna e.V. hat ein­stimmig beschlossen, die Kreis­Sport­Gala mit der Ver­gabe des „UNion“ in diesem Jahr nicht durch­zu­führen. Klaus Stindt, Vor­sit­zender des KSB Unna: „Grund­sätz­lich war die Absage der Kreis­Sport­Gala bereits Ende März abzu­sehen. Wir haben uns jedoch zunächst intensiv damit aus­ein­an­der­ge­setzt, welche Alter­na­tiven es zu einer Absage gibt. Zur Wahl standen drei Optionen: Ver­schie­bung der Gala in den Spät­herbst oder Winter, eine inter­net­ba­sierte Durch­füh­rung oder eine Absage für das Jahr 2020.

Über zwei dieser drei Mög­lich­keiten wurde im Rahmen der Vor­stands­sit­zung intensiv dis­ku­tiert. Die Ver­schie­bung in den Spät­herbst oder Winter fand keine Freunde. Die Ver­treter der Sport­ju­gend favo­ri­sierten eine Inter­net­lö­sung wäh­rend der KSB-Vor­stand die Neu­an­set­zung im Jahr 2021 befür­wor­tete.

Ausschlaggebende Fakten

Aus­schlag­ge­bend für die Absage waren „am Ende des Tages“ (im wahr­sten Sinn des Wortes) schließ­lich die fol­genden Fakten:

Es ist voll­kommen unklar, wie­viel Wett­kampf­sport noch in diesem Jahr mög­lich sein wird.

Einen gespielten Mei­ster in den aller­mei­sten Mann­schafts­sport­arten wird es wohl kaum geben. Ähn­li­ches trifft auch auf alle Kon­takt­sport­arten zu. Es ist jedoch nicht völlig aus­zu­schließen, dass es, allen nega­tiven Vor­aus­sagen zum Trotz, auch in 2020 her­aus­ra­genden Wett­kampf­sport im Kreis Unna geben wird.

Es macht also Sinn in 2021 eine gemein­same Ehrung für die Lei­stungen 2019 und 2020 aus­zu­richten.

Rück­mel­dungen aus dem Sport, der Wirt­schaft und der Politik spra­chen ent­schieden für den fest­li­chen Rahmen zur Wür­di­gung des Sports und der Sport­le­rinnen und Sportler aus dem Kreis Unna. Klaus Stindt: „Ich bin froh, dass wir in diesem Thema, trotz unter­schied­li­cher Wün­sche, zu einem gemein­samen Kon­sens gekommen sind. Wie wir mit dem Sport­so­zi­al­preis ver­fahren, der die „Lebens­lei­stung“ nicht eine Saison wür­digt, ist noch nicht ent­schieden. Nun werden wir intensiv mit unseren Stadt- und Gemein­de­sport­ver­bänden in die Pla­nung ein­steigen.“ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv