Vertreter der CDU-Kreistagsfraktion haben sich bei einem Besuch vom baulichen Zustand der Karl-Brauckmann-Schule in Holzwickede überzeugt: "Es besteht zweifelsfrei dringender Handlungsbedarf." (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de) Karl-Brauckmann-Schule

Karl-Brauckmann-Schule informiert über Umgang mit Corona-Virus

Nach Schlie­ßung der Fried­rich-von-Bodel­schwingh-Schule sieht sich die Schul­lei­tung der Karl-Brauck­mann-Schule ver­an­lasst, heute (9. März) über den Umgang mit dem Corona-Virus an der För­der­schule des Kreises in Holzwickede zu infor­mieren. Danach wurden die Eltern der Schü­le­rinnen und Schüler der Karl-Brauck­mann-Schule am ver­gan­genen Montag (2.3.) durch einen Eltern­brief dar­über infor­miert, dass an der Schule bisher keine Corona-Infek­tionen auf­ge­treten sind. Dar­über hinaus wurden die Eltern gebeten, sofern ihre Kinder gesund­heit­lich geschwächt, chro­nisch krank oder immun­ge­schwächt sind, den Rat eines Arztes hin­sicht­lich des Schul­be­suchs ein­zu­holen.

Schule kann bedenkenlos besucht werden

An dieser Aus­gangs­lage hat sich bis heute (9. März, 10.30 Uhr) nichts geän­dert, teilt Schul­leiter Seba­stian Albers mit. „Die Schlie­ßung der Fried­rich-von-Bodel­schwingh-Schule hat keine Aus­wir­kungen auf unsere Schule.“

Aktu­elle Infor­ma­tionen werden grund­sätz­lich zeitnah auf der Home­page der Schule und/​oder per Eltern­brief wei­ter­ge­geben. Dar­über hinaus können Eltern sich zu den Öff­nungs­zeiten bei Fragen an das Sekre­ta­riat der Schule wenden. In drin­genden Fällen werden sie auch direkt kon­tak­tiert.

Die Schü­le­rinnen und Schüler können in der aktu­ellen Situa­tion die Schule grund­sätz­lich beden­kenlos besu­chen. Falls bei ein­zelnen Schü­le­rinnen oder Schü­lern eine ernst­hafte Vor­er­kran­kung oder eine geschwächte Immun­ab­wehr bekannt ist, sollten die Eltern Kon­takt zu ihrem Haus- oder Kin­der­arzt auf­nehmen. In Aus­nah­me­fällen ist dann in Abstim­mung mit dem behan­delnden Arzt eine Befreiung vom Schul­be­such mög­lich.

Bei Ände­rungen der Lage infor­mieren wir Sie hier und über die anderen bekannten Kanäle.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv