Kammermusik auf Haus Opherdicke: Blue Chamber Quartett

Blue Chamber Quartett – Foto © Lukas Beck

Gastiert auf Haus Opher­dicke: das Blue Chamber Quar­tett – (Foto © Lukas Beck)

Die Reihe der Kam­mer­mu­siken auf Haus Opher­dicke wird am Don­nerstag, 7. Sep­tember fort­ge­setzt. Das Blue Chamber Quar­tett gastiert auf dem kreis­ei­genen Gut an der Dorf­straße 29 in Holzwickede. Das Kon­zert beginnt um 20 Uhr im Spie­gel­saal (Ein­lass 19 Uhr).

An diesem Abend werden die Musiker ihr Publikum unter anderem mit Werken von Leo­nard Bern­stein oder Astor Piaz­zolla begei­stern. Nach der Pause geht es dann mit Stücken von Mark Glen­worth, Sergei Pro­kof­jiew und Allen Shawn weiter. Das Kon­zert endet mit George Gershwin.

Die vier Musiker, Julia Bartha (Kla­vier), Ange­lika Siman (Harfe), Holger Mich­alski (Kon­tra­bass), Thomas Schindl (Vibra­phon) haben alle bei namen­haften Dozenten, Musi­kern, Kon­zert­häu­sern oder Orche­stern gelernt und gespielt.

Die Musiker

Julia Bartha star­tete ihre musi­ka­li­sche Kar­riere mit Able­gung des Kon­zert­ex­amens bei Karl-Heinz Käm­mer­ling. Sie besuchte Mei­ster­kurse von John O‘Conor, Igor Ozim und Dmitri Bash­kirov. Zahl­reiche Preise unter­strei­chen das Renommee der jungen Pia­ni­stin. Seit Dezember 2014 ist sie künst­le­ri­sche Mit­ar­bei­terin für Kla­vier und Kor­re­pe­ti­tion an der Hoch­schule für Musik und Theater in Leipzig.

Ange­lika Siman stu­dierte an der Uni­ver­sität für Musik und Dar­stel­lende Kunst Wien bei Adel­heid Blovsky-Miller. Sie spielte unter anderem mit den Wiener Sym­pho­ni­kern unter Georges Pretre, Fabio Luisi und Marc Min­kowski im Wiener Kon­zert­haus, im Wiener Musik­verein sowie im Theater an der Wien. Bei den Bre­genzer Fest­spielen war Ange­lika Siman als Har­fe­ni­stin bei Giu­seppe Verdis AIDA tätig.

Holger Mich­alski absol­vierte seine Kon­tra­bass-Aus­bil­dung bei Werner Schröder in Kassel und bei Klaus Trumpf in Berlin. Hinzu kamen Mei­ster­kurse bei Klaus Trumpf und Gary Karr. Mit dem Göt­tinger Sym­phonie Orche­ster, bei dem er seit 1983 tätig ist, führte Holger Mich­alski als Solist Kon­tra­bass­kon­zerte von Gio­vanni Bot­te­sini, Serge Kous­se­vitzky und Nino Rota auf.

Thomas Schindl stu­dierte an der Uni­ver­sität für Musik und dar­stel­lende Kunst Wien bei Kurt Prihoda sowie am Bruckner Kon­ser­va­to­rium Linz bei Leon­hard Schmi­dinger und Bogdan Bacanu. Ab 2002 war er als Solo-Pauker des Göt­tinger Sym­phonie Orche­sters tätig. Seit 2007 ist er erster Schlag­zeuger und stell­ver­tre­tener Pauker und seit 2015 auch Orche­ster­vor­stand der Wiener Sym­pho­niker. Zuletzt war er als Master­class-Dozent am Kon­ser­va­to­rium in Shanghai (China) tätig.

Kartenvorverkauf

Karten für den Kon­zert­abend kosten 15 Euro (ermä­ßigt 12 Euro) und sind beim Bür­geramt in Holzwickede, Allee 4, in der Buch­hand­lung Hor­nung in Unna, Markt 6 und auf Haus Opher­dicke, Dorf­straße 29 in Holzwickede zu haben. Bestel­lungen sind auch im Fach­be­reich Kultur des Kreises Unna unter Tel. 0 23 03 /​27 – 21 41, per Fax 0 23 03 /​27 – 41 41 und per E-Mail an sigrid.zielke-hengstenberg@kreis-unna.de mög­lich.

Inhaber der RUHR.TOPCARD können das Kon­zert übri­gens zum halben Preis besu­chen. Eine Reser­vie­rung ist unter Tel. 0 23 03 /​27 – 21 41 erfor­der­lich. Über den Verein KulturPott.Ruhr haben Men­schen mit kleinem Geld­beutel unter bestimmten Vor­aus­set­zungen freien Ein­tritt zum Kon­zert. Wei­tere Infor­ma­tionen unter www.kreis-unna.de (Such­be­griff: Kam­mer­musik). (PK | PKU)

  • Termin: Don­nerstag, 7. Sep­tember, Haus Opher­dicke, Dorfstr. 29

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.