Junge Union wählt neuen Vorstand: Pascal Schoppol bleibt Vorsitzender

Der neu gewählte Voratand der Jungen Union Holzwickede, v.l.:  Marcal Zilian (Beisitzer und Mitgliederbeauftragter) , Nele Buckemüller (Beisitzerin), Pascal Schoppol (Vorsitzender), Isabel Drescher (stellv. Votrsitzende), René Winkler (stellv. Vorsitzender). (Foto: privat)

Der neu gewählte Vor­stand der Jungen Union Holzwickede, v.l.: Marcal Zilian (Bei­sitzer und Mit­glie­der­be­auf­tragter) , Nele Bucke­müller (Bei­sit­zerin), Pascal Schoppol (Vor­sit­zender), Isabel Dre­scher (stellv. Votrsit­zende), René Winkler (stellv. Vor­sit­zender). (Foto: privat)

Die Mit­glieder der Jungen Union Holzwickede haben am Sonn­tag­abend (21.1.) einen neuen Vor­stand für die kom­menden zwei Jahre gewählt.

Der bis­he­rige JU-Vor­sit­zende Pascal Schoppol (29) wurde ein­stimmig im Amt bestä­tigt. Außerdem werden Isabel Dre­scher (23, stellv. Vor­sit­zende) und René Winkler (26, stellv. Vor­sit­zender) ihre Arbeit im Vor­stand des JU-Gemein­de­ver­bands fort­setzen.

Mit der 17-jäh­rigen Nele Bucke­müller (Bei­sit­zerin) und dem 18-jäh­rigen Marcal Zilian (Bei­sitzer und Mit­glie­der­be­auf­tragter) sind zudem zwei neue Gesichter in den Vor­stand der jungen Christ­de­mo­kraten ein­ge­zogen.

Unser Gemein­de­ver­band ist für die kom­menden zwei Jahre gut auf­ge­stellt und das neue Vor­stands­team reprä­sen­tiert unseren Ver­band sowohl hin­sicht­lich der ver­schie­denen Alters­gruppen als auch mit Blick auf die bereits gesam­melte JU-Erfah­rung“, freute sich der wie­der­ge­wählte Vor­sit­zende über das Wahl­er­gebnis.

Politik, Spaß und Gemeinschaft

Wir haben uns für die kom­menden zwei Jahre viel vor­ge­nommen und unser Pro­gramm soll auch wei­terhin von einer guten Mischung aus Politik, Spaß und Gemein­schaft geprägt sein“, so Schoppol weiter. Dabei wolle die JU an ver­schie­denen Stellen immer wieder auch kom­mu­nal­po­li­ti­sche Impulse setzen, wofür die heute bereits gute Zusam­men­ar­beit mit dem CDU-Gemein­de­ver­band eine geeig­nete Basis schaffe.

In Holzwickede tut sich einiges: Die Umset­zung des ISEK, der Neubau des Rat- und Bür­ger­hauses, die Rea­li­sie­rung der Orts­um­ge­hung und die Ent­wick­lung des Wohn­parks Emscher­quelle sind dabei nur einige Her­aus­for­de­rungen, die in den kom­menden Jahren erfolg­reich gemei­stert werden sollen. Dabei müssen auch die Stimmen der jungen Genera­tion Gehör finden“, betont Pascal Schoppol. Und nicht zuletzt stehe, wenn auch erst in gut zwei Jahren, die nächste Kom­mu­nal­wahl vor der Tür. Bis dahin wolle die JU an ver­schie­denen Stellen Ideen und Vor­schläge in die Par­tei­ar­beit ein­bringen und – wenn nötig – auch kon­tro­verse Themen par­tei­in­tern zur Dis­kus­sion stellen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.