Jugendlicher aus Holzwickede im Bahnhof Unna ausgeraubt

(ots) Ein 15-jäh­riger in Holzwickede woh­nender Ukrainer ist im Unnaer Bahnhof aus­ge­raubt worden. Nach Angaben der Polizei hielt sich der 15-Jäh­rige gestern (14. Januar) gegen 19.45 Uhr im Bahnhof in Unna auf.

Dort sei er aus einer Gruppe von fünf Per­sonen heraus ange­spro­chen worden. Man habe Geld von ihm haben wollen, er habe aber nichts her­aus­ge­geben. Dar­aufhin sei er von einer Person auf dem Gleis 2 gegen einen Mast gedrückt und durch­sucht worden. Zudem habe ihm der Täter Schläge ange­droht. Der 15-Jäh­rige konnte sich los­reißen. Es gelang jedoch dem Angreifer, dem Jugend­li­chen das Handy aus der Tasche zu ziehen. Es fiel auf dem Boden und der Täter steckte das beschä­digte Mobil­te­lefon ein.

Der Jugend­liche bat einen 41-jäh­riger Unnaer, der sich auch auf dem Bahn­steig auf­hielt, ihm zu helfen. Der Unnaer sprach den Täter an und dieser gab das zer­störte Handy letzt­lich wieder heraus. Die Per­so­nen­gruppe habe sich anschlie­ßend Rich­tung Königs­borner Tor ent­fernt.

Es soll sich um fünf junge Männer im Alter von etwa 17 bis 20 Jahre gehan­delt haben. Alle hätten ein süd­län­di­sches Aus­sehen gehabt und seien dunkel gekleidet gewesen. Der Haupt­täter habe einen schwarzen, fili­gran rasierten Bart gehabt und eine Wind­jacke und eine nach hinten gedrehte Base­ball­kappe getragen.

Hin­weise zu den gesuchten Per­sonen bitte an die Polizei in Unna unter T. 0 23 03 9 2131 20 oder 92 10.

Raubüberfall

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv