Zwei Mädchen aus Holzwickede und Hamm sollen heute (6. Dezember) am frühen Morgen im Dortmunder Hauotbahnhof sexuell belästigt worden sein., Der mutmaßliche Täter schlug einem Polizisten bei der Festnahme ins Gesucht. (Foto: Bundespolizei)

Jugendlicher aus Holzwickede im Bahnhof Unna ausgeraubt

(ots) Ein 15-jähriger in Holzwickede wohnender Ukrainer ist im Unnaer Bahnhof ausgeraubt worden. Nach Angaben der Polizei hielt sich der 15-Jährige gestern (14. Januar) gegen 19.45 Uhr im Bahnhof in Unna auf.

Dort  sei er aus einer Gruppe von fünf Personen heraus angesprochen worden. Man habe Geld von ihm haben wollen, er habe aber nichts herausgegeben. Daraufhin sei er von einer Person auf dem Gleis 2 gegen einen Mast gedrückt und durchsucht worden. Zudem habe ihm der Täter Schläge angedroht. Der 15-Jährige konnte sich losreißen. Es gelang jedoch dem Angreifer, dem Jugendlichen das Handy aus der Tasche zu ziehen. Es fiel auf dem Boden und der Täter steckte das beschädigte Mobiltelefon ein.

Der Jugendliche bat einen 41-jähriger Unnaer, der sich auch auf dem Bahnsteig aufhielt, ihm zu helfen. Der Unnaer sprach den Täter an und dieser gab das zerstörte Handy letztlich wieder heraus. Die Personengruppe habe sich anschließend Richtung Königsborner Tor entfernt.

Es soll sich um fünf junge Männer im Alter von etwa 17 bis 20 Jahre gehandelt haben. Alle hätten ein südländisches Aussehen gehabt und seien dunkel gekleidet gewesen. Der Haupttäter habe einen schwarzen, filigran rasierten Bart gehabt und eine Windjacke und eine nach hinten gedrehte Baseballkappe getragen.

Hinweise zu den gesuchten Personen bitte an die Polizei in Unna unter T. 0 23 03 9 2131 20 oder 92 10.

Raubüberfall

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv