Jugendforum für deutsch-französische Suchmaschine ausgezeichnet

Die Vertreter des deutsch-französischen Jugendforums bei der Preisverleihung in der französischen Botschaft in Berlin am Samstag: Botschafter Philippe Etienne (Mitte, 4.v.r.) und die beiden Jugendvertreter aus Holzwickede Felix Lennart Hake (3.v.r.) und Lucas Soriano (rechts) (Foto: privat)

Die Ver­tre­ter des deutsch-fran­zö­si­schen Jugend­fo­rums bei der Preis­ver­lei­hung in der fran­zö­si­schen Bot­schaft in Ber­lin am Sams­tag: Bot­schaf­ter Phil­ip­pe Eti­en­ne (Mit­te) und die bei­den Jugend­ver­tre­ter aus Holzwicke­de Felix Lenn­art Hake (3.v.r.) und Lucas Soria­no (r.) (Foto: pri­vat)

Neue, jun­ge Ide­en sind wich­tig für die Zukunft Euro­pas und die freund­schaft­li­chen Bin­dun­gen unter­ein­an­der. Das war den Teil­neh­mern des Jugend­fo­rums der Deutsch-Fran­zö­si­schen Gesell­schaf­ten schon bei ihrem Düs­sel­dor­fer Kon­gress im Sep­tem­ber bewusst. Nun wur­de eine ihrer tra­gen­den Ide­en und Vor­ha­ben am Sams­tag in der Fran­zö­si­schen Bot­schaft am Pari­ser Platz in Ber­lin mit dem Joseph-Rovan-Ehren­preis aus­ge­zeich­net.

Der mit 900 € dotier­te Preis des fran­zö­si­schen Staa­tes hono­riert beson­de­re Lei­stun­gen und Ide­en, die im Sin­ne des Namens­ge­bers das Deutsch-fran­zö­si­sche Ver­hält­nis und die Aus­söh­nung unter­stüt­zen. Aus­schlag­ge­bend für die Prä­mie­rung ist das neue Pro­jekt „FRoo­DEl“. Mit der neu kon­zi­pier­ten Inter­net-Such­ma­schi­ne „FRoo­DEl“ soll es dem­nächst mög­lich sein, mit­tels weni­ger Maus­klicks Inter­es­sen­ten auf der deutsch-fran­zö­si­schen Ebe­ne zusam­men­zu­füh­ren bzw. den Nut­zern die Mög­lich­keit zu eröff­nen, sich schnell über wich­ti­ge Ter­mi­ne, Sach­the­men und Kon­takt­mög­lich­kei­ten auf deutsch-fran­zö­si­scher Ebe­ne zu infor­mie­ren.

Holzwickeder Freundeskreis an Projekt beteiligt

Das Vor­ha­ben stieß schnell auf das Inter­es­se der Jury in Ber­lin. Es soll sogar noch in die­ser Woche anläss­lich des Zusam­men­kom­mens von Ange­la Mer­kel und François Hol­lan­de von Sei­ten der fran­zö­si­schen Bot­schaft bei­den Regie­run­gen vor­ge­stellt wer­den. Denn immer­hin geht es nun auch um die Finan­zie­rung der geplan­ten deutsch-fran­zö­si­schen Such­ma­schi­ne. Die fran­zö­si­sche Bot­schaft sag­te jeden­falls schon am Sams­tag eine nach­hal­ti­ge Unter­stüt­zung zu.

Am Pro­jekt „FRoo­DEl“ arbei­tet mit dem Junio­ren­fo­rum auf Bun­des­ebe­ne eine jun­ge fran­ko­phi­le Mann­schaft von Ber­lin bis Paris. Zu ihnen gehö­ren auch zwei  jun­ge  Ver­tre­ter des Freun­des­krei­ses Holzwicke­de-Lou­viers, Felix Lenn­art Hake und Lucas Soria­no. Mit den wei­te­ren Ver­tre­tern des Jugend­fo­rums freu­ten sie sich sehr über den Ehren­preis der Bot­schaft.

So fand Frank­reichs Bot­schaf­ter Phil­ip­pe Eti­en­ne vor rund 80 gela­de­nen Gästen in Ber­lin aner­ken­nen­de Wor­te und viel Lob für das inno­va­ti­ve Enga­ge­ment der jun­gen Gene­ra­ti­on, die sich nun zeit­nah an die Umset­zung des Vor­ha­bens geben wird. Das Pro­jekt „FRoo­DEl“ ist eine von meh­re­ren Auf­ga­ben, die sich der neue Deutsch-Fran­zö­si­sche Jugend­aus­schuss selbst gestellt hat. Der Aus­schuss der jun­gen Gene­ra­ti­on wur­de im Früh­jahr  mit Unter­stüt­zung des Rates der Gemein­den Euro­pas ins Leben geru­fen. Die Gemein­de Holzwicke­de ist  Mit­glied im Rat der Gemein­den Euro­pas und Felix Lenn­art Hake ist einer der Mit­be­grün­der des neu­en Gre­mi­ums, wel­ches sich vor­ran­gig an die jun­ge Gene­ra­ti­on rich­tet.

Infos über den neu­en Jugend­aus­schuss gibt es bereits auf einer eige­nen Web­site:  www.djfa.eu.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.