Jochen Hake lehnt Spitzenkandidatur ab

vorstand_fhl_-17-440x293

Lehnt Spitzenkandidatur ab: Jochen Hake. (Foto: privat)

Nicht wenige Holzwickeder halten ihn für den am besten geeigneten Kandidaten für das Bürgermeisteramt, doch beim traditionellen Jahresabschluss der FDP hat er sich gestern (17.12.) Abend erstmals verbindlich festgelegt und alle Spekulationen beendet: FDP-Fraktionsvorsitzender Jochen Hake wird nicht als Bürgermeisterkandidat bei Wahl im nächsten Jahr antreten.

Im Kreise seiner liberalen Parteifreunde erklärte Jochen Hake: „Sehr viele Bürgerinnen und Bürger haben mich, auch weit über Parteigrenzen hinweg, in den letzten Wochen und Monaten gebeten und aufgefordert,  mich 2015 als  Bürgermeisterkandidat  zur Verfügung zu stellen.  Nach reiflicher Überlegung und  Abwägung aller Aspekte bin ich zu dem Ergebnis gekommen,  zum jetzigen Zeitpunkt für das Amt nicht anzutreten. Diese Entscheidung beruht im Wesentlichen darauf, dass ich derzeit meine langjährige berufliche Tätigkeit als freiberuflicher Rechtsanwalt noch nicht aufgeben möchte und werde.”

Diese Entscheidung zum jetzigen Zeitpunkt ändere allerdings nichts daran, dass er auch weiterhin für die Interessen der Holzwickederinnen und Holzwickeder einsetzen und die lokale Politik konstruktiv und kritisch begleiten und sich darüber hinaus auch weiter ehrenamtlich im kulturell-partnerschaftlichen Bereich einbringen werde, kündigte Hake weiter an.

Gemeinsam mit den übrigen Oppositionsparteien will Jochen Hake nun die nächsten Wochen und Monate nutzen, um eine/n  gemeinsame/n Gegenkandidatin/en von Michael Klimziak zu finden, der/die zur Kandidatur für das Bürgermeisteramt in Holzwickede bereit ist. Wie bereits berichtet, sollen politische Vertreter aus Holzwickede auch schon Kontakt mit dem ehemaligen nach Verl gewechselten Beigeordneten Holzwickedes, Heribert Schönauer, aufgenommen haben, um sein Interesse an einer Spitzenkandidatur in Holzwickede abzuklopfen. Geäußert hat sich Schönauer dazu allerdings noch nicht.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.