as Klangorchester liebt jazzige Töne: Die Mitglieder sind ausnahmslos Dozentinnen und Dozenten der Jugendkunstschule Unna. (Foto: Kulturverein Westfalen)

Jazz Matinee: „88 Tasten-Konzert“ auf dem Emscherquellhof mit dem Klangorchester der Jugendkunstschule

as Klangorchester liebt jazzige Töne:  Die Mitglieder sind ausnahmslos Dozentinnen und Dozenten der Jugendkunstschule Unna. (Foto: Kulturverein Westfalen)
as Klangorchester liebt jazzige Töne: Die Mitglieder sind ausnahmslos Dozentinnen und Dozenten der Jugendkunstschule Unna. (Foto: Kulturverein Westfalen)

Nach dem gelungenen Eröffnungskonzert auf dem Emscherquellhof im Juli lädt der Kulturverein Westfalen e.V. zu einem weiteren „88 Tasten-Konzert“ mit jazzigen Tönen, passend zum Jazzfestival „Takle 5 Jazz am Hellweg“ auf den Emscherquellhof ein:

Die Jazz-Klangprobe mit 88 Tasten ist findet am Sonntag, 3. Oktober, ab 12 Uhr auf dem Emscherquellhof statt. Gestaltet wird die Jazz-Matinee vom Klangorchester der Jugendkunstschule Unna. Die wewole-Stiftung wird für Getränke und das leibliche Wohl der Gäste sorgen.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Die Veranstalter bitte aber um eine kurze Rückmeldung per E-Mail unter karten@konzerthaus-hellweg.de mit Angabe des Namens, der Adresse und einer Telefonnummer.

Ermöglicht wird dieses Konzert von der Stiftung Gutes Tun, dem ProJazz Verein und dem Kulturverein Westfalen e.V.

In meoriam Erasmus – Matinee

Das „Klangorchester“ der Jugendkunstschule (JKS) Unna wurde 1982 gegründet und existiert seitdem ununterbrochen. Es besteht ausnahmslos aus Dozenten der JKS, darunter sogar einige Gründungsmitglieder. Das Klangorchester spielt unter der Leitung von Matthias Nadolny Jazz in seinen unterschiedlichen Erscheinungsformen, darunter auch zahlreiche Kompositionen und Arrangements der Bandmitglieder. Im Lauf der Jahre wurden viele Konzertprojekte erarbeitet, u.a. ein Programm mit der Musik des Bassisten Charles Mingus und ein Programm ausschließlich mit Kompositionen von Frauen im Jazz.

Gemeinsam ist den Musikerinnen und Musikern des Klangorchesters die Liebe zum Jazz. Sie alle haben ein Musikstudium oder einen gleichwertigen Abschluss. Lebendig wird die Musik dieser Band vor allem durch die vielen Facetten des Jazz, denn Sie spielen alles vom Bebop bis südamerikanischen Kompositionen. Interessant sind die Arrangements und die Improvisationen der einzelnen Bandmitglieder.

Die Mitglieder sind: Uli Bär (Kontrabass), Ralf Bornowski (Drums), Matthias Nadolny (Klavier, Leitung) Tim Schmiedner (Violine), Karin Hatzel (Alt-Saxophon), Gast: Angela Malzer (Vocals).

Dieses Konzert haben die Musiker des Klangorchesters dem Saxophonisten Erasmus Wegmann gewidmet, der viele Jahre im Klangorchester mitgespielt und an der Musikschule Holzwickede und der Jugendkunstschule Unna unterrichtet hat und leider viel zu früh im Dezember 2019 verstorben ist.

  • Termin: Sonntag, 3. Oktober, 12 Uhr, Emscherquellhof, Quellenstraße

88 Tasten-Konzert, Emscherquellhof, Kulturverein Westfalen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv