Jahresbilanz Dortmund Airport: Trotz Pandemie rund 40 Prozent mehr Fluggäste als 2020

Stellte die Jahresbilanz 2021 der Passagierzahlen des Dortmunder Flughafens vor: Geschäftsführer Ludger van Bebber, hier bei der Pressekonferenz anlässlich des Wechsels des Geschäftsführers im Vorjahr. (Foto: Dortmund Airport)

Trotz Corona-Pandemie hatte der Dortmunder Flughafen im vergangenen Jahr rund 40 Prozent mehr Fluggäste als im Jahr davor. Das zeigt die Jahresbilanz der Passagierzahlen des Dortmund Airport für das Jahr 2021, die von Geschäftsführer Ludger van Bebber jetzt vorgestellt wurde.

Danach haben im vergangenen Jahr insgesamt 1.692.960 Passagiere den Dortmund Airport genutzt. Das waren 39 Prozent mehr als im Jahr 2020. Besonders beliebt: Kattowitz, Palma de Mallorca und Bukarest. Pandemiebedingt konnte der Flughafen noch nicht wieder an die Passagierzahlen des Rekordjahres 2019 anknüpfen. Damals starteten oder beendeten rund 2,7 Millionen Fluggäste ihre Reise in Dortmund.

„Wir freuen uns, dass der Airport in den Sommermonaten wieder Werte wie im Vorkrisenjahr 2019 erzielen konnte. Damit erholte sich der Flughafen im bundesweiten Vergleich besonders schnell von den coronabedingten Einbrüchen im Frühjahr. Dennoch konnten die niedrigen Fluggastzahlen im Frühjahr auf das ganze Jahr gesehen nicht mehr ausgeglichen werden“, resümiert der Flughafen-Geschäftsführer.In den Wintermonaten waren die Passagierzahlen durch das Auftreten der Omikron-Virusvariante wieder zurückgegangen. 

Bilanz der Weihnachtsferien

Die Fluggastzahlen stiegen während der nordrhein-westfälischen Weihnachtsferien wieder bedeutend im Vergleich zum Vorjahr. 108.696 Passagiere nutzten den Dortmund Airport, um rund um die Feiertage zu verreisen. Insgesamt näherte sich die Fluggästeanzahl dem Wert von 2019 wieder an. Damals verzeichnete der Flughafen 115.122 Fluggäste. 2020 war die Passagierzahl pandemiebedingt auf 29.076 eingebrochen.

„Die Ferienwerte sind erfreulich. Auch die Entwicklung im Sommer zeigt, dass die Menschen wieder mehr reisen möchten. Wir hoffen, dass sich die pandemische Lage schnellstmöglich entspannt, sodass wir bald wieder mehr Alltag – auch in Form von Reisen – leben können. Wir freuen uns, dass wir bereits in diesem Jahr die Passagierzahlen wieder deutlich steigern konnten“, so Flughafen-Chef Ludger van Bebber zuversichtlich in die Zukunft blickend.

Ausblick

Denn obwohl Prognosen aufgrund der sich stetig wandelnden pandemischen Lage nur unter Vorbehalt erfolgen können, stimmt das buchbare Flugangebot für den kommenden Sommer 2022 positiv.

Zwar haben noch nicht alle Airlines ihre Flugpläne für die Sommermonate komplett bekannt gegeben, dennoch stehen bereits jetzt 53 angeflogene Ziele in 25 Ländern fest. Damit bietet der Dortmund Airport ein ähnlich umfangreiches Angebot wie im vergangenen Sommer an. Zu den Reisezielen gehören unter anderem beliebte Urlaubsorte wie Alicante, Kreta und Varna.

Covid-19-Schutzmaßnahmen für alle Reisenden und Crews

„Zudem freuen wir uns über starke Partner an unserer Seite, die zum Schutz aller Fluggäste und Crews strenge Covid-19-Schutzmaßnahmen auf ihren Flügen eingeführt haben“, sagt Flughafen-Chef Ludger van Bebber. 

So wurde etwa erst kürzlich die ungarische Fluggesellschaft Wizz Air durch Airline Ratings als eine der zehn sichersten Low Cost-Airlines der Welt gekürt. Ein Kriterium bei der Beurteilung waren neben dem Alter der Flotte die ergriffenen Covid-19-Maßnahmen. 

Flughafen, Jahresbilanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv